Stadtplan Leverkusen
18.09.2019 (Quelle: Polizei)
<< zdi-Feriencamp: Stärke ist nicht gleich Stärke   A1: Engpässe bei Burscheid in Richtung Leverkusen an den beiden kommenden Wochenenden >>

Zwei Paare mit Schusswaffe bedroht, gefesselt und Tresor ausgeräumt - Der Fall aus Leverkusen-Steinbüchel bei Aktenzeichen XY


Am heutigen Mittwochabend (18. September) wird der Leiter der Ermittlungsgruppe "Metall" Kriminalhauptkommissar Winfried Voß in der ZDF-Sendung Aktenzeichen "XY" ab 20.15 Uhr die Ermittlungen zum bislang ungeklärten Raubüberfall auf zwei Ehepaare in Steinbüchel vorstellen.

Drei Räuber hatten am Sonntagmorgen (20. Januar) die zwei Paare in ihrem Haus mit einer Schusswaffe bedroht, sie gefesselt und den Tresor ausgeräumt. Mit Bargeld, einer Münzsammlung, Schmuck und wertvollen Handtaschen der Marke Prada waren die Täter geflüchtet.

Die Ermittlungsgruppe "Metall" sucht seitdem mit den beigefügten Fotos von Überwachungskameras am Tatort nach den unbekannten Räubern und wendet sich in Aktenzeichen XY an die Bevölkerung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder der per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de beim Kriminalkommissariat 14 der Polizei Köln zu melden.


2 Bilder, die sich auf Zwei Paare mit Schusswaffe bedroht, gefesselt und Tresor ausgeräumt - Der Fall aus Leverkusen-Steinbüchel bei Aktenzeichen XY beziehen:
20.01.2019: Verdächtiger
20.01.2019: Verdächtiger

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 18.09.2019 19:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter