Stadtplan Leverkusen
28.08.2019 (Quelle: CDU Schlebusch)
<< Kostenverteilung Bahnstadt-Lärmschutzwand   Jede Menge Brettspiele beim „Tag des Gesellschaftsspiels“ in der Stadtbibliothek >>

CDU Schlebusch zum Schloß Morsbroich


Mit großem Bedauern hat die CDU Schlebusch / Alkenrath zur Kenntnis genommen, dass der Museumsverein Schloss Morsbroich sein Engagement für die Revitalisierung des Schlosses, einschließlich der Gastronomie, zurückgezogen hat und meldet sich daher vier Wochen später.

Zugleich hat aber der CDU-Ortsvorstand größtes Verständnis für diesen Schritt des Museumsvereins.

Dem Museumsverein gilt großer Dank für das hervorragende Engagement für die Revitalisierung des Schlosses. Es wurde mit einem enormen Arbeitsaufwand ein ausgezeichnetes und schlüssiges Konzept vom Museumsverein vorgelegt, das auch zunächst von einer breiten politischen Mehrheit gefeiert wurde, um es dann im ersten Schritt der Umsetzung durch einige Parteien zunichte zu machen.

Nachdem im Bezirk III noch eine konstruktive Lösung zur Umsetzung des Konzeptes des Museumsvereins beschlossen worden war, wurde dieser Beschluss im Rat der Stadt Leverkusen von SPD, Grünen und Bürgerliste kassiert. Mit der jetzigen Beschlusslage wird nach Überzeugung der CDU Schlebusch / Alkenrath das Schloss nicht erfolgreich weiterbetrieben werden können.

Natürlich respektiert der Ortsverband demokratische Entscheidungen. Oberbürgermeister, SPD, Grüne und Bürgerliste müssen sich aber bewusst machen, dass herausragendes ehrenamtliches Engagement eine unverzichtbare Säule gesellschaftlichen Zusammenwirkens ist. Ein solches Verhalten frustriert jedes ehrenamtliche Engagement für die Zukunft unserer Stadt! (wobei der Museumsverein nie seiner Aufgagabe gemäß Vorlage Nr.2016/1152 nachgekommen ist:"andererseits aber auch die aktuelle wirtschaftliche Bedrängnis unserer Stadt zu reduzieren")

Seit weit mehr als einem Jahr hat OB Richrath das Vorhaben zur "Chefsache" erklärt. Durch die Ausbootung des Museumsvereins und das entsprechende Fehlen der zugesagten Spenden in sechsstelliger Höhe, haben Rot-Grün und der Oberbürgermeister die Zukunft des Konzeptes massiv in Frage gestellt, ohne eine Alternative vorlegen zu können.

Der CDU Ortsverband erwartet von Oberbürgermeister Richrath jetzt zeitnah ein Konzept wie essentielle Bestandteile des Konzeptes, die Öffnung des Schlosses für Veranstaltungen, die ein breites Publikum anziehen, eine attraktive Gastronomie sowie eine Attraktivierung des Schlossparkes, der mehr Bürgern Raum und Anreiz zur Naherholung bietet, umgesetzt werden sollen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.08.2019 13:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter