Stadtplan Leverkusen
27.06.2019 (Quelle: Internet Initiative)
<< A59: Sperrung eines Fahrstreifens hinter Langenfeld-Richrath   Europafest >>

Gewerbesteuerhebesatz soll fast halbiert werden: Einstand mit Monheim


Ein breites Bündnis von CDU, SPD, Bürgerliste, Opladen Plus, FDP und Sozialer Gerechtigket stellte heute den Antrag, den Gewerbesteuerhebesatz von 475% auf 250% zu senken. Damit würde man den Satz des bisher von vielen Politikern, insbesondere OB Richrath beschimpften Monheims erreichen. Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen wird berichtet, daß der Antrag vor dem Versand mit dem Oberbürgermeister und dem Kämmerer abgestimmt wurde. Die Grünen sind nicht gegen die Hebesatzsenkung verlangen aber ein "Standortbekenntnis" von nicht genannten Unternehmen.
Die Linken konnten sich noch keine Meinung bilden.
Mit den Schmuddelkindern von Pro NRW haben die Antragsteller nicht gesprochen.

Auch die Grundsteuer B soll im ersten Schritt leicht von 790 Punkten auf 750 Punkte gesenkt werden.



2 PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
28.06.2019: Dormagen zu möglicher Leverkusener Gewerbesteuersenkung
27.06.2019: Antrag: Gewerbesteuer auf 250 Punkte

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.06.2019 17:36 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter