Stadtplan Leverkusen
19.06.2019 (Quelle: Steffi Schmidt)
<< Rheinbrücke Leverkusen: Beginn der Arbeiten in der vierten Einhausung   Ferienspaß mit zdi: Erste Sommertermine sind buchbar >>

Wann kann Bayer Leverkusen sich endlich den ersten Meistertitel sichern?


Bayer 04 Leverkusen ist in der vergangenen Saison leider hinter den Erwartungen der Fans zurückgeblieben. Dies war schon früh abzusehen, denn der Saisonstart lief mehr als schlecht für die Leverkusener Erstligamannschaft. Nach dem Ende der Hinrunde, also nach den ersten 17 Spieltagen, hatte das Team von Trainer Peter Bosz lediglich 24 Punkte erzielen können. Dies reichte gerade einmal für den 9. Platz in der Tabelle. Doch glücklicherweise zogen die Leistungen in der Rückrunde an, sodass der Verein am Ende der Saison mit 58 Punkten auf dem 4. Platz der Bundesligatabelle landete. Trotzdem hielt sich die Freude bei Fans und Funktionären in Grenzen. Zunächst sah es so aus, als ob es nicht für den Einzug in die Champions League reichen wird. Doch glücklicherweise reichte der 4. Platz der Bundesligatabelle aus, um in der Saison 2019/20 in der Champions League mitzuspielen.
Damit gibt sich der Verein die Chance, sich mit den Spitzenteams aus ganz Europa zu messen. Auch für die Fans ist dies ein Grund zur Freude. Denn zuletzt reichte es in der Saison 2015/16 für den europäischen Wettbewerb. Gerade jetzt stehen die Fanclubs von Bayer 04 Leverkusen geschlossen als 12. Mann hinter dem Verein und werden in der kommenden Saison in der Bundesliga und der Champions League für Stimmung sorgen.

Die Performance des Teams
Die Ergebnisse des Teams sehen gerade in der Rückrunde sehr gut aus. In der Rückrundentabelle reicht die Performance sogar für den 3. Platz. Trotzdem scheinen diese Ergebnisse deutlich besser, als es die aktuelle Stärke der Mannschaft eigentlich ist. Denn in den Spielen gegen die starken Konkurrenten, unterlag die Mannschaft aus Leverkusen häufig. So verlor das Team beispielsweise gegen Hoffenheim mit 4 zu 1 und gegen Borussia Dortmund mit 3 zu 2. Auch gegen RB Leipzig und Werder Bremen reichte es in der Rückrunde nicht für einen Punktgewinn. Eine sehr starke Leistung zeigte die Mannschaft allerdings beim Spiel gegen den FC Bayern München im Februar. Dort konnte ein Rückstand aus der ersten Halbzeit in den zweiten 45 Minuten gedreht werden. Es reichte für ein 3 zu 1, obwohl die Mannschaften sich über weite Teile des Spiels hinweg auf Augenhöhe begegneten.

Herausragendes Ergebnis gegen Eintracht Frankfurt
Am 32. Spieltag der laufenden Saison gelang es Bayer 04 Leverkusen einen schon seit dem Jahr 1964 bestehenden Torrekord zu egalisieren. Denn bislang gelang es nur vier Teams innerhalb der ersten Halbzeit eines Bundesligaspiels sechs Tore zu erzielen. Bei diesen Teams handelt es sich um Borussia Dortmund (1964), Hertha BSC (1970), Bayern München (1976) und Borussia Mönchengladbach (1978). Die Marke von sechs Toren innerhalb der ersten Halbzeit wurde also schon seit über vierzig Jahren nicht mehr erreicht.

Die Titelchancen von Bayer 04 Leverkusen in der kommenden Saison
Bis jetzt ist es Bayer 04 Leverkusen noch nicht gelungen, sich einen Meistertitel in der 1. Bundesliga zu sichern. Allerdings war dieser schon einige Male zum Greifen nahe. Denn Bayer Leverkusen schaffte es seit dem Jahr 1997 insgesamt fünf Mal auf den zweiten Platz der Bundesliga. Zuletzt war dies im Jahr 2011 der Fall. Doch auch im Jahr 2016 konnte noch ein beachtlicher 3. Platz erreicht werden.
Besonders gut dürften die Fans der Mannschaft sich noch an die Saison 2001/2002 erinnern. Seit diesem Jahr wird das Team von Bayer Leverkusen auch als ewiger Zweiter bezeichnet. Denn sie wurde in allen wichtigen Wettbewerben lediglich Zweiter. So vergab sie die Chance auf den Meistertitel nach einer vielversprechenden Saison. Im DFB-Poker Finale verspielte das Team sogar eine frühe Führung in einer schwachen zweiten Halbzeit und verlor am Ende mit 4 zu 2 Toren. Trotzdem schaffte es Dimitar Berbatow zumindest zum besten Torschützen des Pokals.

Zusätzlich zu diesen beiden ernüchternden Ausgängen verlor Bayer Leverkusen sogar noch das Finale der Champions League gegen Real Madrid. Auch wenn dem Team nur eine Außenseiterchance gegeben wurden, entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem ein schneller Rückstand zumindest vorübergehend ausgeglichen werden konnte.

Viele Fans fragen sich, ob Bayer Leverkusen es möglicherweise in der kommenden Saison endlich schaffen kann, einen bedeutenden Titel zu gewinnen. Wenn das Team in der kommenden Saison an die Leistungen aus der Rückrunde anknüpfen kann, ist dies wohl durchaus im Rahmen des Möglichen. Fans die an einen Meistertitel für Bayer 04 Leverkusen in der kommenden Saison glauben, können übrigens mit den Quoten von William Hill ganz erheblich davon profitieren. Denn wer frühzeitig auf den Gewinn der Meisterschaft oder ein anderes Ereignis wettet, der kann dafür besonders gute Quoten erhalten. Fans können bereits jetzt schon auf die Spiele der kommenden Saison wetten und Leverkusen werden gute Chancen zugerechnet. Der Verein befindet sich immerhin unter den Top 4 Favoriten.

Der Wechsel von Julian Brandt
Lange Zeit stand in den Sternen, ob Julian Brandt Bayer Leverkusen nach der Saison 2018/19 verlassen wird. So gab es viele Gerüchte, dass Borussia Dortmund ein großes Interesse an dem Nachwuchstalent hat. Diese haben sich nun bestätigt. Zum 1.7.2019 wird Julian Brandt Bayer Leverkusen verlassen und zum Vizemeister nach Dortmund wechseln.

Eigentlich lief der Vertrag von Julian Brandt noch bis ins Jahr 2021. Eine Ausstiegsklausel in Höhe von 25 Millionen Euro hat aber dafür gesorgt, dass ein vorzeitiger Wechsel möglich ist. Für einen Spieler wie Julian Brandt ist dies natürlich ein enorm günstiger Preis. Borussia Dortmund hat sich also einen enorm talentierten Spieler mit viel Potential gesichert, ohne für ihn die international aufgerufenen Preise zahlen zu müssen.

Lange Zeit hatte Bayer Leverkusen versucht ihren Star zu halten. Rudi Völler, der seit dem vergangenen Jahr als Geschäftsführer Sport bei den Leverkusenern tätig ist, glaube bis zum Schluss an eine mögliche Einigung. Doch im Endeffekt entschied Julian Brandt sich für einen Wechsel zu Borussia Dortmund. Für ihn persönlich sicherlich die beste Entscheidung. Für Bayer Leverkusen und seine Fans sehr schade, denn Julian Brandt genoss überall ein enorm hohes Ansehen.

1993 im Pokalendspiel, wann reicht es zur Meisterschaft?


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 20.06.2019 23:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter