Stadtplan Leverkusen
04.06.2019 (Quelle: Internet Initiative)
<< Stadtradeln 2019: Mehr Teams, mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer   Geschwister-Scholl Berufskolleg geht mit dem Modell „Berufsfelderkundungs-Tandem“ neue Wege >>

Wohnen in der Zukunft


Wie sieht unsere Welt wohl in der Zukunft aus? Wie stark wird der Klimawandel sein? Es wird Veränderungen geben, aber muss uns die Angst davor erstarren lassen, wie das Kaninchen vor der Schlange?
„Nein, auf keinen Fall!“, sagten die Kinder aus den beiden Keramikkurs „Matschen erlaubt“ mit Kursleiterin Barbara Tangermann und überlegten sich Lösungen, wie das Wohnen in der Zukunft aussehen könnte.

Die kreativen Vorschläge der Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren aus Küppersteg und Bergisch Neukirchen zeigen Häuser auf Stelzen, die sich hydraulisch dem Wasserstand anpassen, mobile Unterwasserhäuser, Archen, fliegende Häuser und vieles mehr. Die Ideen wurden in Skizzen festgehalten und aus Ton geformt.

Die Ausstellung „Wohnen in der Zukunft“ aus Kindersicht und wurde heute im Zentrum der Jugendkunstgruppen mit der Laudation von Susanne Wedewer-Pampus vom Kunstverein Leverkusen eröffnet



Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.06.2019 00:54 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter