Stadtplan Leverkusen
26.04.2019 (Quelle: klinikum)
<< Änderung der Sprechzeiten im Aufgabenbereich Elternbeiträge Tageseinrichtungen für Kinder   Messer zugestochen - Leverkusener in Lebensgefahr >>

Kostenlose Informationsveranstaltung am 9. Mai im Klinikum Leverkusen: Welt-Hochdruck-Tag 2019 – „Kenn Deinen Druck!“


Warum regelmäßiges Blutdruckmessen wichtig ist und Leben retten kann Bluthochdruck, im Fachjargon Hypertonie genannt, gehört zu den sogenannten „stummen Volkskrankheiten“: Mehr als jeder Vierte in Deutschland ist davon betroffen, doch viele wissen nichts von ihrer Erkrankung oder nehmen sie auf die leichte Schulter. Untersuchungen der Deutschen Hochdruckliga legen jedoch dar, dass die Hälfte aller Herzinfarkte und Schlaganfälle allein auf das Konto von Bluthochdruck geht. Bei optimaler Behandlung aller Menschen mit zu hohen Blutdruckwerten könnten somit pro Jahr in Deutschland über 90.000 Todesfälle vermieden werden. Für Leverkusen bedeutet dies, dass statistisch rund 40.000 Leverkusener an Bluthochdruck erkrankt sind und knapp 500 Todesfälle in Leverkusen jedes Jahr ihre Ursache in einem nicht erkannten oder schlecht behandelten Bluthochdruck haben.

„Kenn Deinen Druck!“ - 15. Patientenseminar in Leverkusen „Ein Bluthochdruck kann nur durch die regelmäßige Blutdruckmessung diagnostiziert werden, deswegen sollte jeder – egal ob jung oder alt – seine Werte kennen! Das Tückische ist, dass die zu Beginn scheinbar harmlose Beschwerden später zu Schlaganfall, Herzinfarkt, oder Nierenversagen führen können“, erklärt Prof. Dr. Peter Schwimmbeck, Chefkardiologe und Hypertensiologe am Klinikum Leverkusen, „die regelmäßige Messung ist aber nicht nur wichtig, um rechzeitig einen Bluthochdruck zu diagnostizieren, sondern auch, um den Erfolg einer Therapie zu überwachen.“

Mit dem mittlerweile 15. Patientenseminar leistet die Kardiologie am Klinikum Leverkusen gemeinsam mit der Selbsthilfegruppe der Deutschen Hochdruckliga wertvolle Aufklärungsarbeit in Leverkusen und Umgebung. Entsprechend des diesjährigen Mottos „Kenn Deinen Druck!“ möchten die Initiatoren die Teilnehmer umfassend über die Erkrankung informieren und ein Bewußtsein für regelmäßige Blutdruckkontrollen und einen gesunden Lebensstil schaffen.



Seite 2/3
Wie Bluthochdruckmedikamente wirken und ob Bewegung ein Antihypertensivum sein kann, das und mehr erfahren die Besucher am Donnerstag, 9. Mai 2019, 15:30 – 19:00 Uhr, im Hörsaal / Eingangshalle im Hauptgebäude 1.A im Klinikum Leverkusen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos. Die Besucher erwartet ein intererssantes Programm aus Vorträgen, Informationsständen und der Möglichkeit, mit den Referenten selbst ins Gespräch zu kommen, dazu gehören  Prof. Dr. Peter Schwimmbeck, Direktor der Medizinischen Klinik 1 (Kardiologie, Internistische Intensivmedizin, Hochdruckkrankheiten) im Klinikum Leverkusen,  Dr. Wolfgang Pfeiffer, Selbsthilfegruppe Bluthochdruck Leverkusen und  Sportwissenschaftlerin Meike Mayer, VGS Leverkusen.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, anhand von geeichten Messgeräten des Klinikums den eigenen Blutdruck zu messen und weitere Messungen rund um gesunde Gefäße.

Die Medizinische Klinik 1 im Klinikum Leverkusen ist zertifiziertes Hypertoniezentrum des Deutsche Hochdruckliga e.V. Aufgrund seiner besonderen Expertise wurde Professor Schwimmbeck von der Deutschen Hochdruckliga zum Regionalbeauftragten bestellt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.04.2019 14:01 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter