Stadtplan Leverkusen
10.02.2019 (Quelle: Internet Initiative)
<< Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche Wiesdorf  Ausstellung Anja Yuva vom 23.02.-27.03.2019 in der Stadtbibliothek >>

Soundscapes von Rita Klein im Künstlerbunker eröffnet


Heute wurde im Opladener Künstlerbunker die zweite diesjährige Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Leverkusener Künstler eröffnet.

Seit einigen Jahren beschäftigt Rita Klein sich intensiv damit, Musik in visuellen Formen auf der Leinwand umzusetzen. Die ersten Bilder zeigten Klang und Rhythmus aus Musikstücken des modernen amerikanischen Komponisten John Cage in Farbe und Textur.

Im Verlauf weitete sie dieses Konzept aus, zunächst auf die symphonischen Werke des finnischen Komponisten Jean Sibelius, in dessen Werken sich Landschafts- und Naturelemente akustisch wiederspiegeln, die wiederum von der Künstlerin visuell auf Leinwand eingefangen wurden. Es folgten die Umsetzung der Werke von Schubert, Brahms, Dvorak, Pärt und Gorecki sowie die Umsetzung der Musik des finnischen Jazz-Pianisten Iiro Rantala und des Oberton-Musikers Christian Bollmann.

Malerei mit Musik-Performance - In den verschiedenen Räumen der Galerie Künstlerbunker präsentiert die Künstlerin das kunstübergreifende Projekt, Musik von Komponisten aus unterschiedlichen Ländern/Kontinenten und ihre mit und nach der Musik entstandene entsprechende Malerei. In jedem Raum wird ein CD-Player mit Kopfhörern installiert, zugänglich für jeden Besucher. Während der Vernissage wird es ein kurzes Intermezzo mit allen Komponisten gleichzeitig geben.

Auch die Familie der freischaffenden Künstlerin ist den Ausstellungsprozess eingebunden: der Sohn der Künstlerin, Dr. Robert Klein, schrieb die Werkseinführung, die von Dr. Dorothee Röhrig vorgetragen wurde. Die Musiker Annelize (Klarinette) und Werner Klein (Fagot) trugen einige Stücke zur Eröffnung vor.

Hier ein Ausschnitt aus dem Manuskript von ELOBA, der Vorsitzenden der Künstlervereinigung.
"Meine Damen und Herren, ich begrüße Sie sehr herzlich zu unserer 2. Ausstellung 2019 "Soundscapes von Rita Klein" im Jubiläumsjahr der AG Leverkusener Künstler. 40 Jahre feiern wir - am 11. Mai mit einer Ausstellungsparty. Sie sind jetzt schon eingeladen.
Unter den Gästen sehe ich Herrn Bürgermeister Bernhard Marewski. Herzlich willkommen! Wir freuen uns, dass Sie erneut zu uns gekommen sind.

Rita Klein, meine Damen und Herren, ist in Südafrika geboren, studierte Kunst an der UNISA, University of South Africa. Anfänglich arbeitete sie nah an der Natur, sie übertrug die besondere Atmosphäre der weiten afrikanischen Landschaften auf ihre Werke. Seit 20 Jahren lebt sie jetzt in Deutschland und seit mehr als 10 Jahren beschäftigt Rita Klein sich intensiv damit, Musik visuell auf Leinwand oder auch auf Fundstücken vom Rheinufer umzusetzen, ein großes Werk, das sie so in dieser Komplexität hier zum ersten Mal präsentiert.
Ca. ein Dutzend der Werke wurde mit je einem QR-Code gekennzeichnet, mit dessen Hilfe Sie die jeweilige Musik zum Bild per Smartphone abrufen können."

Galerie Künstlerbunker
Karlstr. 9
51379 Leverkusen

Öffnungszeiten bis einschließlich 24.02.2019:
Mi + Fr von 16 bis 18 Uhr und So von 15 bis 17 Uhr
oder nach Vereinbarung 02173 4994043.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.02.2019 01:47 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter