Bayer-Stiftung stärkt Sozialprojekte in Leverkusen und Burscheid - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1101 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1052 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 774 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 744 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 725 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 725 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 722 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 715 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 709 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 704 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Bayer-Stiftung stärkt Sozialprojekte in Leverkusen und Burscheid

Veröffentlicht: 06.02.2019 // Quelle: Bayer AG

Gewaltprävention für Grundschüler, Gartenarbeit für junge Rollstuhlfahrer und ein neues Kühlfahrzeug – diese Inhalte stehen im Zentrum der drei Projekte aus Leverkusen und Burscheid, welche die Bayer Cares Foundation in ihr Ehrenamtsprogramm aufgenommen hat. Mit insgesamt 8.900 Euro unterstützt sie Initiativen des Fördervereins Rheindorfer Pänz e.V., an der Hugo-Kükelhaus-Förderschule und der Burscheider Tafel, in denen sich ehrenamtlich engagierte Bürger für eine bessere Lebensqualität ihrer Mitmenschen im lokalen Umfeld einsetzen.

„Missbrauch an Kindern vorbeugen, Schüler mit Behinderung in die Welt des Gemüseanbaus einführen und Verlässlichkeit in der Versorgung sozial benachteiligter Menschen herstellen – die Zielsetzungen der heute ausgezeichneten Projekte sind sehr unterschiedlich“, sagte Daniela Neuendorf, Programm-Managerin der Bayer-Stiftungen. „Alle gemeinsam haben sie, dass die Initiatoren mit ihren Ideen neue Impulse setzen und gezielt zur Lösung von gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit beitragen.“

Förderverein Rheindorfer Pänz e.V. / Sternenschule und Löwenzahnschule Rheindorf: Selbstbehauptungstraining „Mut tut gut“
Kinder im Grundschulalter müssen „Nein“ sagen können – zum Beispiel bei Gewalt, Erpressung, Drogen, Mutproben oder ungewollten Berührungen. Im bundeweit etablierten Trainingsprogramm „Mut tut gut“ erlernen Mädchen und Jungen entsprechende Handlungskompetenzen spielerisch und probieren diese in der Praxis aus. Sie lernen Gewaltsituationen zu erkennen, ihre Gefühle richtig einzuschätzen und eigene Grenzen zu setzen. „Ziel des Projekts ist es, Missbrauch an Kindern zu verhindern und das Selbst- und Rechtsbewusstsein von Grundschülern zu stärken“, sagt Dr. Maria Radi, Vorsitzende des Fördervereins Rheindorfer Pänz e.V. „Das ist gerade in sozial eher benachteiligten Gebieten sehr wichtig.“ Dank der Vermittlung des Fördervereins wird die Präventionsinitiative nun auch an den beiden Grundschulen im Leverkusener Nordwesten durchgeführt. Die Bayer-Stiftung ermöglicht dies mit ihrer Unterstützung von 3.000 Euro.

Hugo-Kükelhaus-Förderschule: Gartenarbeit für motorisch eingeschränkte Schüler
Im Projekt der Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung wird ein barrierefreier Nutzgarten für Kinder im Rollstuhl angelegt. Hierfür bauen Ehrenamtliche, Eltern und Jugendliche aus der Berufspraxisstufe zunächst Hochbeete mit speziellen Arbeitsplatten, auf denen Schüler einfache gärtnerische Aufgaben wie Aussähen und Umtopfen ausführen. Durch die Nutzung so genannter Powerlinks können motorisch eingeschränkte Kinder verschiedene Gartengeräte zudem mittels eines Tasters bedienen. „Beispielweise eine elektrische Gießkanne“, berichtet Bayer-Mitarbeiter John Lohrenz. „Ohne im Garten selbst `Hand anzulegen´ können die Schüler somit alle Prozesse rund um die Pflanze aktiv mitgestalten – von der Aussaat, über die Pflege und Pflanzenschutz-Maßnahmen bis hin zur Ernte.“ Wesentliches Projektziel ist es, einen praxisorientierten Unterricht zur Herkunft von pflanzlichen Nahrungsmitteln dauerhaft zu ermöglichen. Dabei soll für die Kinder eine gesunde, stärker auf Gemüse aufbauende Ernährung attraktiv gemacht werden. Die Bayer Cares Foundation unterstützt die Initiative mit 2.900 Euro.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.309
Weitere Artikel vom Autor Bayer AG