Stadtplan Leverkusen
05.12.2018 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< „Be a maker“ – Sei ein Tüftler Wiesdorf  Covestro schließt 1,5 Mrd. Euro Aktienrückkauf ab: Rückkaufprogramm rund ein halbes Jahr früher als geplant abgeschlossen >>

Verleihung des Leverkusen Talers: Ehrenamtlich Aktive mit Feierstunde gewürdigt


Auch in diesem Jahr hat die Stadt Leverkusen gemeinsam mit der Sparda-Bank mit einem feierlichen Empfang ein Zeichen der Würdigung und Anerkennung für ehrenamtlich aktive Leverkusenerinnen und Leverkusener gesetzt. Anlass ist der offizielle „Tag des Ehrenamtes“ am 5. Dezember 2018.

Im Mittelpunkt der heutigen Veranstaltung im Ratssaal stand die Verleihung des Leverkusen Talers, der zum 12. Mal vergeben wurde.

Oberbürgermeister Uwe Richrath drückte in seinem Grußwort den Anwesenden stellvertretend für alle ehrenamtlich Aktiven seinen Dank aus und betonte den Wert der ehrenamtlichen Arbeit: „Ohne das Ehrenamt wäre unsere Stadtgesellschaft deutlich ärmer. Viele Angebote könnten kaum mehr funktionieren, wenn da nicht die vielen Menschen wären, die sich kümmern, die anpacken, die organisieren; sei es im Sportverein, beim Musizieren, in der Feuerwehr, bei der Flüchtlingshilfe oder in der Nachbarschaftshilfe.“

In diesem Jahr wurden 18 Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler für den Preis nominiert. Die Jury erkannte den Preis Frau Marieluise Kurth zu, die sich seit vielen Jahren in der katholischen Kirchengemeinde St. Stephanus in zahlreichen Gremien engagiert. Zudem begleitet sie neben der pflegerischen Tätigkeit im Seniorenwohnheim zusätzlich aktiv die Hospizarbeit. Darüber hinaus ist Frau Kurth Lektorin und Kommunionhelferin.

Pfarrer Ralf Hirsch hob in seiner Laudatio den langjährigen Einsatz von Marieluise Kurth hervor: „Schnell wird die Rede von Glauben und Werten zu leeren Worthülsen. Marieluise Kurth gibt ihrem christlichen Glauben und den Werten, die aus ihm erwachsen, ein Gesicht, ihr Gesicht. Sie bekommen Hand und Fuß, weil Frau Kurth sie verkörpert – greifbar und glaubwürdig.“

Anschließend überreichten Oberbürgermeister Uwe Richrath und Stadtdirektor Markus Märtens der Preisträgerin den Taler und die Urkunde.

Wie alle Preisträger durfte sich Marieluise Kurth ein Geschenk zur Unterstützung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten im Wert von 500 Euro wünschen. Sie entschied sich für einen Herd für die Küchenzeile des Pfarrheims der St. Stephanus Gemeinde – der Wunsch wird natürlich umgehend erfüllt.

Eine Premiere gab es auch noch bei der Ehrungsfeier: Die Jury hatte sich entschieden, den Leverkusen Taler nach gut 20 Jahren neu gestalten zu lassen. Heute wurde daher zum ersten Mal der Taler in seinem neuen Design verliehen.

Gestaltet wurde er von der Firma Haarhoff GmbH aus Leverkusen, die sich bereiterklärt hatte, die Neukonzeption unentgeltlich zu übernehmen. Gefertigt wurde der Taler schließlich von der Leverkusener Gold- und Platinschmiede Drösser.

Ermöglicht wir die Ehrenamtsfeier durch das Engagement der Sparda-Bank, die das Ehrenamt zudem schon seit über zehn Jahren im Rahmen des Leverkusen Talers unterstützt. Filialleiterin Christina Spermann betonte in ihrem Grußwort die Bedeutung des Ehrenamtes: „Wir freuen uns auch in diesem Jahr den Leverkusen Taler zu fördern. Damit können wir als Genossenschaftsbank vielen Leverkusener Ehrenamtlern ein kleines Dankeschön für Ihren Einsatz ausrichten.“


2 Bilder, die sich auf Verleihung des Leverkusen Talers: Ehrenamtlich Aktive mit Feierstunde gewürdigt beziehen:
05.12.2018: Urkunde
05.12.2018: Leverkusen-Taler, Rückseite

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.12.2018 21:26 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter