Stadtplan Leverkusen
05.12.2018 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Will Bayer mit der Konzernzentrale Leverkusen verlassen?   Verleihung des Leverkusen Talers: Ehrenamtlich Aktive mit Feierstunde gewürdigt >>

„Be a maker“ – Sei ein Tüftler


Unter diesem Motto startet eine neue Veranstaltungsreihe für Kinder in der Stadtbibliothek, zunächst mit drei Terminen. Wie kann man dreidimensionale Figuren aus Kunststoff herstellen? Wie programmiert man einen Roboter? Welche Methoden nutzen Detektive? In drei Workshops haben Kinder ab 8 (und auch interessierte Erwachsene) die Gelegenheit, zum „Maker“, also zum Macher oder Tüftler, zu werden.

Zum Auftakt werden kleine Weihnachtsdekorationen und –geschenke aus farbigen Kunststofffilamenten gebastelt. Der 3-D-Stift als kleiner Bruder des 3-D-Druckers erhitzt das Filament ähnlich wie eine Heißklebepistole. Aus den dünnen, klebrigen Fäden können einfache und auch komplexe Figuren gegossen werden. Mit kleinen Hilfsmitteln und etwas Geduld wachsen Sterne oder Schneeflocken nicht nur in zwei, sondern in drei Richtungen. Für die Sicherheit sorgen Fingerschützer und natürlich eine sachkundige Betreuung.

Im Januar folgen zwei weitere „Be-a-Maker-Workshops“ mit dem Roboter Dash am 11.01.2019 und dem 3-???-Detektivkoffer am 18.01.2019, jeweils freitags ab 16 Uhr.
Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos, für die beiden Januartermine wird aber wegen begrenzter Plätze um Anmeldung gebeten.

Workshop 3-D-Stift
Samstag, 15.12.2018 von 11-14 Uhr
Schülercenter in der Stadtbibliothek
Rathaus-Galerie
Friedrich-Ebert-Platz 3d
Leverkusen-Wiesdorf


Bilder, die sich auf „Be a maker“ – Sei ein Tüftler beziehen:
00.00.2018: Be a maker

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.12.2018 19:04 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter