Stadtplan Leverkusen
29.11.2018 (Quelle: WFL)
<< Bayer will Life-Science-Kerngeschäfte weiter stärken sowie Produktivität und Ertragskraft deutlich steigern   Covestro wird Hauptanteilseigner am Joint Venture DIC Covestro Polymer in Japan >>

Elektronische Grüße vom Weihnachtsmarkt - freies WLAN auf den Weihnachtsmärkten in der City und in Opladen


Seit dem 22. November laden die beiden großen Leverkusener Weihnachtsmärkte in der City in WiesdorfOpladen zum vorweihnachtlichen Bummel und zum Treffen mit Freunden, Kollegen oder der Familie bei einer Tasse Glühwein oder Punsch ein. Jedes Jahr gelingt es den Betreibern der Märkte die Gestaltung und das Angebot ein Stückchen attraktiver zu machen. So wurden in Wiesdorf zahleiche neue Verkaufsbuden angeschafft, die dem dortigen Christkindchenmarkt ein noch harmonisches Gesamtbild geben. In Opladen konnte nach der Umgestaltung der Fußgängerzone die Aufstellung der typisch blauen Verkaufsstände im „Bergischen Dorf“ neu geordnet und das Sortiment aufgewertet werden.

Als zusätzliches Angebot an die Besucher des Wiesdorfer Marktes wird dank des Engagements des Freifunk Leverkusen e.V. und der Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) der City Werbegemeinschaft auch in diesem Jahr wieder freies und kostenloses WLAN angeboten. Allerdings beschränkt sich das Angebot zunächst im Wesentlichen auf den Friedrich-Ebert-Platz vor dem Rathaus. Freifunk, WfL und die City Werbegemeinschaft werden aber noch in diesem Jahr das Gespräch mit der Stadt Leverkusen, der IVL und EVL zum dauerhaften Ausbau des WLANNetzes in der City aufnehmen. Dieses ist in Opladen bereits weitgehend gelungen. In jeder zweiten der neuen Leuchten in Kölner Straße und Bahnhofstraße konnte der Freifunk Leverkusen mit Unterstützung der Stadt und der EVL WLAN-Repeater installieren, die zu einer hohen Netzabdeckung führen.

Nichtsdestotrotz: Das Prinzip des freien und kostenlosen FreifunkWLANs beruht auf dem Engagement der Anwohner und Geschäftsleute vor Ort, Datenleistung ihres geschäftlichen und privaten Internetanschlusses der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Je höher die Beteiligung, desto größer und besser ist die Netzabdeckung. Damit steigt die Attraktivität der zentralen Einkauflagen in den Leverkusener Zentren für Besucher und Kunden. Anlieger, Gastronomen und Ladeninhaber, die sich am Freifunk-WLAN-Netz beteiligen möchten, finden alle Informationen unter www.fflev.de.

Beide Weihnachtsmärkte, der Christkindchenmarkt in der City und das Bergische Dorf in Opladen laden noch bis zum 30. Dezember zu einem Besuch ein. In Schlebusch findet der diesjährige Adventsmarkt am 22. und 23. Dezember in der Fußgängerzone in der Bergischen Landstraße statt.


Bilder, die sich auf Elektronische Grüße vom Weihnachtsmarkt - freies WLAN auf den Weihnachtsmärkten in der City und in Opladen beziehen:
28.11.2018: Michael Fritscher und Rainer Bertelsmeier

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 02.12.2018 16:06 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter