Stadtplan Leverkusen
28.07.2018 (Quelle: CDU Opladen)
<< Wie das Leben so spielt   Anna Maiwald Siebte in Knoxville >>

CDU will Opladen zum Hotspot für Radtourismus in der Region machen


Opladen ist ein zentraler Ort für den regionalen und überregionalen Radtourismus

Als Scharnier zwischen Bergischem Land und der Rheinschiene bietet Opladen die Anbindung an den Rheinradweg Eurovelo 15 (Nr. 6 bei Deutschlands beliebtesten Radwegen) oder an den Dhünnradweg. Dazu kommen die über die Balkantrasse zu erreichenden herrlichen Radtrassen im Bergischen, wie z.B. die Korkenziehertrasse oder Niederbergbahntrasse bis zum Ruhrradweg (Deutschlands Nummer 3), der Ruhrgebiet und Sauerland verbindet.

Das hoffentlich bald fertiggestellte letzte Teilstück der Balkantrasse bis zum Opladener Bahnhof macht Opladen aus Sicht der CDU zum idealen Startpunkt, Endpunkt und Etappenziel von regionalen und überregionalen Radtouren. Dabei sind gerade diese ein starkes Reisesegment. 4,3 Mio. Deutsche haben 2017 eine 3 oder mehrtägige Radreise unternommen. Pro Tag geben laut ADFC Travelbike Analyse 2018 die Radreisenden 70 € aus.

Die CDU möchte dieses Potenzial für Opladen nutzen und fordert im Rahmen des Stadtentwicklungskonzepts Opladen auch den Radtourismus in den Fokus zu nehmen. Folgende Ideen hat die CDU:

• Opladen sollte sich mit den Vermarktungsinitiativen RadRegion Rheinland und „das Bergische“ vernetzen.
• Opladen muss als Knotenpunkt in die entsprechenden Karten und Apps integriert werden.
Hotels und Gastronomie sollten angesprochen werden, um spezielle Angebote für Radfahrer zu entwickeln.
• Die Radwegeführung muss von der Balkantrasse über die Bahnhofsbrücke an die Fußgängerzone herangeführt werden. Von dort geht es entweder weiter über die Gerichtsstraße und Düsseldorfer Straße an die Kastanienallee oder über die Bismarckstraße an den Dhünnradweg.
• Am Aus- und Einstieg der Balkantrasse sollte eine Übersichtskarte installiert werden.
• Es sind in Opladen deutliche Markierungen und Hinweisschilder zu den möglichen Zielen anzubringen.


Die CDU beantragt hierzu das Stadtteilmanagement, einen runden Tisch zu initiieren und diese Ideen mit Inhabern der Opladener Fahrradläden, der nbso GmbH, dem Balkantrassenverein, dem ADFC, mit Vertretern der Gastronomie, der AGO sowie interessierten Bürgern zu diskutieren.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.08.2018 19:23 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter