Stadtplan Leverkusen
13.07.2018 (Quelle: Stadtverwaltung)

<< Werkself testet im Trainingslager gegen Basaksehir   Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern" - 03. bis 07. Oktober 2018 >>

Fußgängerzone Opladen: Neues Spielgerät mit Bezug zu Opladen



Die Opladener Bahnhofstraße hat seit dieser Woche eine Neuheit zu bieten: Ein Kinderspielgerät, bestehend aus vier einzelnen Elementen. Sie sind nach dem Logo gestaltet, das das Stadtteilentwicklungskonzept (STEK) von Opladen symbolisiert. Das neue Kinderspielgerät wurde nun gutachterlich geprüft und von der Stadt Leverkusen freigegeben. Im Laufe des heutigen Freitags, 13. Juli, wird die Einzäunung entfernt und die Kinder können die neuen Spielgeräte endlich ausprobieren und darauf klettern oder mit dem Signal spielen.

Das Cocktailglas steht dabei für den Ausgehstandort Opladen, der, so die Zielsetzung des STEKs, stärker profiliert werden soll. Die Einkaufstasche soll die Bedeutung Opladens als Einkaufszentrum hervorheben. Das Haus steht für verfügbare und auf der Internetseite „Stadtteilentwicklung Opladen“ vermittelbare Ladenlokale und das Bahnsignal symbolisiert den Impuls, der durch die Entwicklung der Neuen Bahnstadt für Opladen gegeben wird und die städtebaulichen Umbaumaßnahmen im öffentlichen Raum, die zu einer Aufwertung des Zentrums beitragen sollen.

Auch auf der Kölner Straße sind die kleineren Spielgeräte installiert und freigegeben und können von den Kindern in Beschlag genommen werden. Die restlichen Möbel, wie zum Beispiel die Bänke, werden im August geliefert und eingebaut.

Erste Beratungserfolge des Quartiersarchitekten zeigen sich in der Humboldtstraße. Der Eingangsbereich der Pension „Zwei A“ wurde jüngst nach den Vorschlägen des Quartiersarchitekten vom Büro atelierschiefer renoviert. Inhaber Nexhat Musli ist stolz auf seine gerade eröffnete Pension. Mit Liebe zum Detail ließ der Leverkusener Unternehmer nicht nur den Eingangsbereich, sondern auch die Räume herrichten. Qualität ist ihm wichtig. „Schön soll es aussehen, meine Gäste sollen sich wohl fühlen“, so Musli.

Die Beratungstätigkeit des Quartiersarchitekten wird im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprojektes Opladen vom Land NRW gefördert. Interessierte Eigentümer und Ladeninhaber erhalten auf Anfrage beim Stadtteilmanagement eine kostenlose Erstberatung, wenn sie ihr Unternehmen gestalterisch attraktivieren möchten. Opladener, die sich für eine Beratung des Quartiersarchitekten interessieren oder Fragen zum Projekt haben, erreichen die Stadtteilmanagerin Silke de Roode unter 0173 2724085.

Bilder, die sich auf Fußgängerzone Opladen: Neues Spielgerät mit Bezug zu Opladen beziehen:
12.07.2018: Opladener Spielgeräte
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 18.06.2019 00:34 von leverkusen.