Stadtplan Leverkusen
10.07.2018 (Quelle: Sparkasse)
<< NRW-Jugendmeisterschaften: Rund 30 Medaillen im Auge   Training für die Heldinnen und Helden von morgen: „Prüfen, rufen drücken!“ >>

Die Sparkasse Leverkusen führt die „Echtzeit-Überweisung“ ein


Mit der „Echtzeit-Überweisung“ erreicht der Geldbetrag seinen Empfänger innerhalb von zehn Sekunden. Die Sparkassen-Finanzgruppe ermöglicht als erste Institutsgruppe in Deutschland ihren Kunden diese neue Überweisung.

Seit dem 10. Juli gibt es bei der Sparkasse Leverkusen die Geldüberweisung in Echtzeit. Das gilt sowohl für das Onlinebanking als auch das Mobile-Banking mit der Smartphone-App. „Mit der Echtzeit-Überweisung bieten wir eine hochmoderne Dienstleistung, die den flexiblen und schnellen Anforderungen der Digitalisierung Rechnung trägt“, so Markus Grawe, Vertriebsvorstand der Sparkasse Leverkusen.

Für die „Echtzeit-Überweisung“ fällt – weder bei Privat- noch Firmenkunden – ein zusätzliches Entgelt an. Einzige Voraussetzung für eine erfolgreiche Überweisung ist, dass auch das Empfängerinstitut an dem Verfahren teilnimmt. Es haben bereits 1100 Zahlungsdienstleister (von insgesamt 4200) aus 15 Ländern des SEPA-Raumes ihren Beitritt erklärt bzw. haben die Umsetzung angekündigt.



PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
00.00.2018: SEPA/Länder mit Echtzeitüberweisung

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.07.2018 11:17 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter