Stadtplan Leverkusen
03.06.2018 (Quelle: Polizei)
<< Die Irlandfreunde Leverkusen feiern ihr 5jähriges Vereinsjubiläum im Notenschlüssel   Weltrekord für Irmgard Bensusan >>

Polizisten in Opladen mit Messer bedroht - Festnahme durch SEK


In der Nacht von Samstag auf Sonntag (3. Juni) hat ein Leverkusener (55) im Treppenhaus herumgeschrien. Nachbarn, die ihn aufgrund der Nachtruhe zur Rede stellten, bedrohte der 55-Jährige verbal. Polizisten überwältigen den Mann.

Kurz nach Mitternacht (3. Juni) meldeten Anwohner der Reuschenberger Straße im Leverkusener Stadtteil Opladen einen Nachbarn, der laut im Treppenhaus herumgrölte. Zudem drang laute Musik aus der Wohnung des 55-Jährigen. Als Nachbarn den alkoholisierten Leverkusener um Ruhe baten, bedrohter er diese. Als wenige Augenblicke später eine Streifenwagenbesatzung eintraf, bedrohte der 55-Jährige diese mit einem Messer. Zudem warf er Gegenstände (Scheren, Messern) nach den Beamten. Ein alarmiertes SEK überwältigte den Leverkusener noch in der Nacht. Bei der Festnahme wurde der Wohnungsinhaber leicht verletzt. Wie sich bei der anschließenden Durchsuchung der Räumlichkeiten herausstellte, hatte der 55-Jährige die Türklinke eines Raumes unter Strom gesetzt. Zudem hatte er Glasscherben in mehrere Handtücher gewickelt. Der Leverkusener wurde in ein Krankenhaus eingewiesen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.06.2018 11:16 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter