Stadtplan Leverkusen
13.05.2018 (Quelle: Rüdiger Scholz)
<< Auf Abschiedstournee: Werkselfen fiebern ihrem letzten Heimspiel entgegen Küppersteg  Kantersieg im NRW - Derby: Werkselfen gewinnen gegen Blomberg - Lippe >>

Hoffentlich hält sich Karl Lauterbach an die Beschlüsse der SPD Mittelrhein


Die SPD Mittelrhein hat sich auf ihrem Bezirksparteitag in Leverkusen für `Tunnel statt Stelze` ausgesprochen. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz:

„Nachdem vor über einem Jahr der Bezirksverband der CDU Mittelrhein den Leverkusener Bürgerinnen und Bürgern seine Unterstützung in der Frage `Tunnel statt Stelze` zugesagt hatte, ist dem jetzt auch die SPD Mittelrhein gefolgt.

Bleibt nur die Frage, ob sich der Leverkusener SPD-Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach auch an diesen Beschluss hält oder ob er in Berlin weiterhin gegen die Bemühungen Leverkusens um `Tunnel statt Stelze´ arbeitet.

Die CDU-geführte Landesregierung hat mittlerweile Unterstützung für die Leverkusener Forderung zugesagt. Beim Gespräch mit Verkehrsminister Hendrik Wüst, an dem neben mir auch Oberbürgermeister Uwe Richrath und Karl Lauterbach teilgenommen haben, hat Karl Lauterbach deutlich gemacht, dass er eine andere Position vertritt. Damit gefährdet er die Umsetzung des `Tunnels statt Stelze` für Leverkusen.

Die Position der SPD Mittelrhein ist deutlich. Leider fehlen bei dem Beschluss entsprechende Worte in Richtung Karl Lauterbach. Sein Wirken kann dazu führen, dass wir am Ende mit leeren Händen dastehen und Leverkusen eine Superstelze bekommt.“


Bilder, die sich auf Hoffentlich hält sich Karl Lauterbach an die Beschlüsse der SPD Mittelrhein beziehen:
13.02.2016: Scholz: Tunnel statt Stelze

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.06.2018 12:55 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter