Stadtplan Leverkusen
08.05.2018 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Gespinstmotten   Elbtonal Percussion: „Urban Drums“ >>

Nachlassender Mut in der Kunst – Literaturgespräch Folge 8


Ein Leben ohne Kunst? Undenkbar! Sagen Sie! Wie wesentlich ist Kunst heute noch, sieht man von ihrem reinen Marktwert ab? Und wie sehen die Bedingungen für Künstlerinnen und Künstler heute aus? Opportunismus sei die Kunst, mit dem Wind zu segeln, den andere machen. Trendspotting?
„Gute Kunst setzt sich durch, weil man gut nennt, was sich durchsetzt.“ Hat der Künstler Thomas Kapielski etwa Recht: Ist Kunst also nur etwas für Sozialdarwinisten?

Thomas Geduhn im Gespräch mit Manoel Nunes
Der Brasilianer Manoel Nunes kam 1991 nach Deutschland und begann als freischaffender Fotograf zu arbeiten. Er studierte Visuelle Kommunikation bei Heinemann, Jäger und Böstrom. Seit 2015 betreibt er in Köln seine Galerie. Sein Gesprächspartner ist der Autor und Anthropologe Thomas Geduhn.
Interessierte sind herzlich eingeladen zur achten Folge der Leverkusener Literaturgespräche, einer Reihe der Stadtbibliothek Leverkusen in Kooperation mit der Autorengruppe Faust, Köln, und der Volkshochschule Leverkusen, diesmal mit dem Titel:
„Nachlassender Mut in der Kunst – Hilft der Sprung ins kalte Wasser?

Termin: 17. Mai 2018, 19:00 Uhr
Ort: Hauptstelle der Stadtbibliothek in Wiesdorf, Fr.-Ebert-Platz 3d (Zugang durch die Rathausgalerie).
Eintritt: 5 Euro


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 12.05.2018 21:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter