Stadtplan Leverkusen
01.05.2018 (Quelle: KulturStadtLev)
<< Pkw erfasst Fußgänger auf Zebrastreifen   Gepäcklos Wandern >>

BachChor Leverkusen mit Mozarts „Großer Messe c-moll“


Als Zeichen der Liebe und Dankbarkeit plante Wolfgang Amadeus Mozart anlässlich seiner Hochzeit mit der Sopranistin Constanze Weber im August 1782, „eine neukomponierte Messe zur Aufführung zu bringen“. Vermutlich aufgrund geänderter kirchenpolitischer Rahmenbedingungen, die derlei Aufführungsmöglichkeiten vereitelten, hat er das Werk nicht vollendet – ähnlich also wie das Requiem ist auch die „Große Messe“ in c-moll ein Torso geblieben. Was nichts an ihrer eminenten Bedeutung als eine der beeindruckendsten, stilistisch vielseitigsten Messvertonungen der Musikgeschichte ändert, aus der gewaltige Chorfugen ebenso hervorragen wie die für seine Frau geschriebene Sopran-Arie „Et incarnatus est“.
Der Franzose Francis Poulenc entschied sich gleich dafür, nur einen einzigen Teil der Messliturgie zu vertonen: das Gloria (das auch bei Mozart schon rund eine halbe Stunde dauert). 1959 für Sopran, Chor und Orchester komponiert, wurde es eines seiner erfolgreichsten Werke – eine zwischen aparter Harmonik, treibender Rhythmik und lyrischer Versonnenheit changierende Vertonung, die nicht für die Kirche, sondern für den Konzertsaal konzipiert wurde.
Zwischen diesen beiden meisterlichen Chorwerken erklingt die Sinfonie Nr. 29 A-Dur, die der 18jährige Mozart 1774 in Salzburg komponierte und die als eine Art „Zeitenwende“ in seinem sinfonischen Schaffen gilt: „Die Instrumente wandeln ihren Charakter; die Geigen werden geistiger, die Bläser vermeiden alles Lärmende, die Figurationen alles Konventionelle“ (Alfred Einstein).
Der BachChor Leverkusen, 1888 an der Opladener Bielertkirche gegründet, hat sich unter den Leitern Klaus Germann und Christoph Schoener zu einem wichtigen kulturellen Faktor Leverkusens mit überregionaler Bedeutung entwickelt. Michael Porr, der Anfang 1998 die Leitung des Chores übernahm, hat diese Tradition beeindruckend fortgesetzt und das Repertoire auch um seltener gesungene Chorwerke erweitert. 2013 feierte der Chor sein 125-jähriges Bestehen.

BachChor Leverkusen
Mitglieder der Duisburger Philharmoniker
Sharon Kempton Sopran
Helena Günther Sopran
Bojun MunTenor
Sebastian Klein Bass
Michael Porr Leitung


Termin: Sonntag, 6. Mai 2018 18.00 Uhr (Einführung: 17.00 Uhr)

Ort: Forum (Großer Saal) Am Büchelter Hof 9 51373 Leverkusen

Karten 30,00 bis 14,00 Euro; erm. 16,75 bis 8,75 Euro Kartenbüro im Forum (Tel. 0214-406 4113), an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet (www.kulturstadtlev.de)


2 Bilder, die sich auf BachChor Leverkusen mit Mozarts „Großer Messe c-moll“ beziehen:
30.06.2017: Bachchor
00.00.2016: Michael Porr

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 01.05.2018 10:07 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter