Stadtplan Leverkusen
25.04.2018 (Quelle: Evangelischer Kirchenkreis)
<< Landrat Stephan Santelmann besucht den Chempark   "Investitionspakt Soziale Integration": Chancen für Manfort ergreifen >>

Schweigeexerzitien bei den Trappistinnen in der Eifel


Im Frühling an einem solchen Ort der Stille mitten in der Eifel, umgeben nur von Wald zu sein…, ist eine besondere Erfahrung. Die Trappistinnen (Reform-Zisterzienserinnen) von Maria Frieden bieten jedem Menschen gerne für einige Tage Zuflucht, der wie sie das Schweigen und die Einsamkeit liebt. Die Schweigeexerzitien enthalten ein ausgewogenes Konzept von Schriftmeditation, Leibarbeit und sitzender Kontemplation, viel Zeit für die persönliche Stille und ausgedehnte Spaziergänge. Dazu kommen die Teilnahme an den Stundengebeten, Informationen über das Klosterleben, die Begegnung mit den Trappistinnen und geistliche Impulse für die persönliche Stille. Ferner besteht bei Bedarf neben dem Gespräch in der Gruppe das Angebot für Einzelgespräche.

Herzliche Einladung an jeden, der sein Handy für drei Tage einmal ausschalten und „auf die Stille hören möchte“, um sich selbst und Gott einmal ohne Ablenkung zu begegnen.

Termin: Donnerstag, 24.05.2018, 18.30 Uhr bis Sonntag 27.05.2018, 15.00 Uhr
Treffpunkt am Donnerstag, 24.05.2018, 18.30 Uhr an der Klosterpforte
Anmeldeschluss: 09.05.2018

Die zusätzlichen Kosten für die Übernachtung und Verpflegung in Höhe von 120,00€ sind vor Ort zu bezahlen.
Ort Abtei Mariafrieden, 53949 Dahlem
Kursleitung Stephan Noesser, Dipl. Theologe, Pastor (EKiR), Therapeut und Lehrer für Meditation und Kontemplation
Anmeldung Email: anmeldung@kirche-leverkusen.de
Tel. 02174/8966 - 181
Gebühr € 150,00


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 25.04.2018 16:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter