Stadtplan Leverkusen
22.04.2018 (Quelle: DJK Leverkusen)
<< Rheindorfer Gesundheitstag   Finnisch-Deutsche Handelsgilde zu Besuch in Morsbroich >>

Sieg trotz dezimiertem Kader


Nach erneut viel zu langer Pause starteten die Damen der DJK Sportfreunde Leverkusen am Samstag in die letzten Saisonspiele. Im Hinspiel konnten die Leverkusenerinnen ein deutliches Ergebnis erzielen, aber auswärts konnte man den HSV noch nie besiegen. Kurzfristig musste Trainer Jürgen Schülter doch noch auf mehrere Spielerinnen verzichten, so dass Unterstützung aus der zweiten Mannschaft angefordert werden musste. Das Spiel startete dann aber sehr zur Zufriedenheit der DJK, die Abwehr stand bombenfest und ließ bis zur 7. Minute kein Tor zu. Erst mit einem Siebenmeter netzte Bockeroth ein. Wenngleich dann der HSV in Spiel kam, konnte mit vielen Tempogegenstößen der Abstand zur Halbzeit auf 9:15 ausgebaut werden.
Nach der Pause ließ die Konzentration etwas nach, die Rückraumlinke aus Bockeroth konnte immer wieder über Abwehr steigen. Zum Glück blieb der Angriff Leverkusens stabil, der Vorsprung unterschritt nie sechs Tore. Dank schnellen Angriffen über die zweite Welle baute die DJK den Graben weiter aus, am Ende gewinnen die DJK-Damen mit 18:28.

DJK: Ruffmann (Tor), Kirsch (7), Coenen (5), I. Herbst (4), Yildirim (3), Rolfs (3/1), Kuchenbecker (3/3), Tschuck (2), Baklouti

Nächstes Spiel: Heimspiel gegen SG Ollheim-Straßfeld am 29.04. um 16 Uhr, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Von-Diergardt-Straße, 51375 Leverkusen


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 22.04.2018 22:39 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter