Stadtplan Leverkusen
20.04.2018 (Quelle: Werkselfen)
<< Fernando Carro wird neuer Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen   Ausblick auf das WfL-Jubiläumsjahr >>

Werkselfen wollen positive Serie fortsetzen


Nach dem Sensationserfolg gegen die TuS Metzingen vergangenen Sonntag erwartet das Team die nächste schwere Aufgabe unter dem Hohenstaufen. Am Samstag geht es für das Team um Cheftrainerin Renate Wolf zum Gastspiel zu FRISCH AUF Göppingen. Die Partie wird um 19.30 Uhr in der EWS Arena angepfiffen.

Die Handball Bundesliga ist in dieser Saison extrem ausgeglichen. So kämpfen die Mannschaften bis Platz 8 noch um die Europapokalplätze. Dazu zählen FRISCH AUF Göppingen und die Werkselfen.

„FRISCH AUF Göppingen hat eine eingespielte Truppe und zeigt eine konstant gute Leistung in der laufenden Saison. Es muss uns wieder gelingen aus einer gut formierten Deckung unser Spiel aufzuziehen!“ sagt Renate Wolf im Vorfeld der Begegnung. „Alexander Knesevic macht in Göppingen seit Jahren einen guten Job und wird im direkten Vergleich mit uns alles in die Waagschale werfen!“

Wie schon in den letzten Begegnungen müssen die Elfen neben der Langzeitverletzten Jennifer Rode auf Marija Gedroit und Anouk van de Weil verzichten. Beide laborieren noch an ihren Verletzungen und stehen demzufolge nicht im Aufgebot der Farbenstädterinnen.

Die Begegnung der Elfen bei FRISCH AUF Göppingen wird am Samstagabend ab 19.30 Uhr live aus der EWS Arena übertragen und ist im Livestream kostenfrei unter www.sportdeutschland.tv/hbf zu sehen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.11.2018 00:24 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter