Stadtplan Leverkusen
08.04.2018 (Quelle: Polizei)
<< Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche   K1: Ein Wolpertinger und Kalle Pohl >>

Mobile Beratung: Gegen Fahrraddiebstahl und für sicheres Radfahren


Wie schütze ich mein Fahrrad gegen Diebstahl? Ist mein Fahrrad verkehrssicher? Zu diesen und allen weiteren Fragen rund um die Themen "Fahrraddiebstahl" und "Sicherheit von Radfahrern" beraten die Präventionsexperten der Polizei Köln am kommenden Mittwoch (11. April). Sie stehen mit der Mobilen Beratungsstelle zwischen 13.30 und 15.30 Uhr in der Fußgängerzone in Leverkusen-Opladen.

Die Kriminalbeamten helfen unter anderem beim Ausfüllen des kostenlosen Fahrradpasses, den es auch als Gratis-App für Smartphones gibt. Gerade nach einem Diebstahl sind Ausstattung und Rahmennummer für die polizeiliche Fahndung wichtig. Dies gilt insbesondere, weil viele Radfahrer nicht oder nicht ausreichend gegen Diebstahl versichert sind. Unter https://koeln.polizei.nrw/artikel/fahrraddiebstahl-ist-vermeidbar
finden Interessierte ergänzende Informationen.

Zudem informieren die Verkehrspolizisten über die vorgeschriebene Sicherheitsausstattung von Fahrrädern wie Bremsen, Beleuchtung und Reflektoren. Außerdem klären die Polizisten über Verkehrssituationen auf, die für Radfahrer gefährlich werden können.


Bilder, die sich auf Mobile Beratung: Gegen Fahrraddiebstahl und für sicheres Radfahren beziehen:
00.03.2018: Tipps gegen Fahrraddiebstahl

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.04.2018 11:29 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter