Stadtplan Leverkusen
28.03.2018 (Quelle: SPD-Fraktion)
<< A1: Sanierungsarbeiten im Raum Leverkusen   Sanierung Hauptschule Hederichsfeld wird um 7 Mio € teurer >>

Am Wochenende muss der Eimer öfter geleert werden


An Samstagen und verkaufsoffenen Sonntagen wird die Wiesdorfer Fußgängerzone von besonders vielen Menschen besucht. Diese produzieren natürlich immer mal wieder Müll, der vor Ort in den Mülleimern entsorgt wird.
„Aus der großen Anzahl an Menschen resultiert, dass diese schnell voll sind und so mehren sich die Berichte, dass sich Müll – vor allem an verkaufsoffenen Sonntagen - rund um die städtischen Mülleimer sammelt. Dies ist sehr unansehnlich bzw. der Müll wird durch Wind und Wetter auch in der Fußgängerzone verteilt“, so Peter Ippolito, Vorsitzender SPD-Fraktion Leverkusen.
Bisher werden die städtischen Papierkörbe am Rathausvorplatz montags bis samstags zwei Mal täglich gelernt. Am Sonntag nur einmal. Die Eimer in der restlichen Fußgängerzone werden täglich immer nur einmal geleert.
„In Zukunft sollen die Mülleimer an Samstagen und Sonntagen und insbesondere an Tagen mit besonderen Veranstaltungen öfter geleert werden. Dann sieht die City nicht nur besser aus, sondern wir ersparen uns auch das Aufsammeln des umherfliegenden Mülls“, so Peter Ippolito.



2 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
07.05.2018: Heutige Ratssitzung
06.05.2018: Ratssitzung am morgigen Montag


PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
28.03.2018: Antrag: Leerung städtischer Mülleimer an Wochenenden

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 01.04.2018 22:00 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter