Stadtplan Leverkusen
15.03.2018 (Quelle: Internet initiative)
<< „Lesen verleiht Flügel“: Ausnahmsweise   Familiäre Seite des Erfolgsvereins hervorgehoben >>

Trauerpavillon auf dem Friedhof Reuschenberg


Menschen zu treffen, die die schwierige Situation - den Verlust eines geliebten Menschen aushalten zu müssen - ohne viele Worte verstehen: Ein solches Treffen zu realisieren, ist das Anliegen der Begegnungsstätte für Hinterbliebene mitten auf dem Friedhof Reuschenberg, ein Angebot in der Trägerschaft des Kirchenkreises Leverkusen.
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen teilen sich den Dienst im liebevoll genannten "Häuschen", dem Trauerpavillon. Manche sind seit der ersten Stunde dabei. Freundschaften sind entstanden, man trifft sich zum Essen oder Spielen und fährt zusammen in Urlaub. Auch neuere Besucherinnen und Besucher finden unabhängig von ihrer Relgionszugehörigkeit schnell Anschluss. An jedem zweiten und vierten Sonntag im Monat sind mindestens zwei Mitarbeiterinnen von 14.00 bis 17.00 Uhr vor Ort, bieten Kaffee oder Tee und ein offenes Ohr an, denn jede von ihnen hat schon selbst einen Verlust erlebt.
Michael Schmitz von der VR Bank übergab heute symbolisch eine Bank, damit die Gespräche bei schönem Wetter auch vor dem Pavillon stattfinden können.


2 Bilder, die sich auf Trauerpavillon auf dem Friedhof Reuschenberg beziehen:
15.03.2018: Trauerpavillon mit Bank
15.03.2018: geschenkte Bank

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 15.03.2018 18:25 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter