Stadtplan Leverkusen
14.12.2017 (Quelle: Neue Bahnstadt)
<< Rheinhochwasser: Radweg zwischen Rheindorf und Wiesdorf gesperrt   A1: Spatenstich für Leverkusener Rheinbrücke >>

Zukünftige Bahnstadt West – Raum für Autos, Busse, Fahrräder und Fußgänger


Im Bereich des westlichen Entwicklungsgebietes erfolgt zurzeit die Baufeldfreimachung für die Europa-Allee. Zur Entwicklung der sich daran anschließenden Wohn-, Gewerbe- und Freiflächen ist die weitere Baufeldfreimachung erforderlich. Schrittweise wird das gesamte Gebiet der ehemaligen Gütertrassen von Gleisschotter, alten Baufundamenten und Altlasten befreit, um hier Platz zu schaffen für 400 neue Wohnungen und rund 100 preiswerten und geförderten Wohnungen. Im Norden entsteht ein neuer Wohn- und Geschäftsbereich zur Stärkung des Zentrums von Opladen.

Folgende geplante Etappen stehen an:
1. Etappe „Ist-Situation“
Seit dem 20.11.2017 sind 15 Stellplätze an der Bahnhofsbrücke zurückgebaut worden. Auf dem städtischen Parkplatz an der Bahnhofsbrücke bleiben 35 kostenfreie Stellplätze vorerst erhalten. Nördlich der Campusbrücke sind seit dem 20.11.2017 ungefähr 26 Stellplätze weggefallen. 61 Stellplätze werden an dieser Stelle vorläufig noch bereitgestellt.

Der Parkplatz an der Stauffenbergstraße bleibt von der gesamten Bau- und Entwicklungsphase der Neuen Bahnstadt Opladen unberührt.

Darüber hinaus stehen 42 bewirtschaftete Stellplätze auf dem Parkplatz in der Bahnhofstraße (direkt am Treppenaufgang zur Bahnhofsbrücke) bis zum Bau des neuen Busbahnhofs zur Verfügung. Dieser Parkplatz beinhaltet einen Bereich für Kiss und Ride sowie Taxi-Stellplätze.

Weiterhin stehen in dieser Etappe zwei Park+Ride Plätze mit insgesamt 161 Stellplätzen zur Verfügung. Auf dem südlichen P+R Platz werden derzeit noch 32 Stellplätze bereitgestellt, die beim Bau der Rampe der Bahnhofsbrücke auf dem dortigen Parkplatz weggefallen sind. Zwei Carsharing-Stellplätze sind in der Gerichtsstraße bereits eingerichtet worden. Die Haltestelle „Opladen Bahnhof“ (Höhe Bahnhofsbrücke) ist in den angrenzenden Busbahnhof Opladen verlegt worden. Davon betroffen sind die Linien 239/240 und 258. Seit dem letzten Fahrplanwechsel der wupsi fahren diese Linien nun über die Fürstenbergstraße und enden am Busbahnhof in Opladen. Da die sogenannten Pausenplätze in der Bahnhofstraße entfallen mussten, wurden dafür Ersatzflächen in der Gerichtsstraße eingerichtet. Aufgrund dessen werden dort neue Bereiche für den pausierenden Bus freigehalten, was zur Folge hat, dass Parkflächen neu geordnet beziehungsweise demarkiert wurden. Durch diese Maßnahme sind sechs bis sieben öffentliche, bewirtschaftete Stellplätze weggefallen.

2. Etappe ab Januar 2018
Die Vollsperrung des Parkplatzes an der Bahnhofsbrücke (Damm Lage) wird am 02.01.2018 durchgeführt. Ansonsten bleibt die Parkplatzsituation unverändert.

3. Etappe ab April 2018
Die Komplettsperrung des Parkplatzes an der Campusbrücke tritt frühestens ab 01.04.2018 ein. Momentan wird geprüft, ob eine spätere Vollsperrung realisiert werden kann.
Mit der Inbetriebnahme des neuen Park + Ride Parkplatzes auf der Ostseite, der sich momentan im Bau befindet und eine Kapazität von 162 Stellplätzen bietet, kommt es zu einer Wegnahme der beiden Park+Ride Plätze der Westseite.

4. Etappe und Ziel bis 2022
Mit Fertigstellung der Neuen Bahnstadt Opladen in Leverkusen werden 100 bewirtschaftete Stellplätze in den Stichstraßen auf der Westseite geschaffen, 162 Stellplätze auf dem Park+Ride Platz sind Anfang 2018 bereits angelegt. Hier werden zudem 140 überdachte Fahrradstellplätze angelegt.

Im zukünftigen Geschäftsbereich westlich der Bahnhofsbrücke werden circa 300 bewirtschaftete Stellplätze und zusätzliche Fahrradabstellplätze in einem neuen privat bewirtschafteten Parkhaus realisiert werden.

Für die Zukunft werden neue Veränderungen im öffentlichen Personennahverkehr geprüft und realisiert. In Prüfung befindet sich eine Buslinie, die den Straßenzug bestehend aus Robert-Koch-Straße/Humboldtstraße und Bahnallee hinführend zum neuen Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) durchfährt.
Der neue ZOB wird nach dem Bau der Europa-Allee, ab Ende 2018/Anfang 2019, an seinem neuen Standort, direkt am Bahnhof Opladen - südlich von der Bahnhofsbrücke zwischen Goethestraße und Bahnhofstraße - neu gebaut. Er soll ein Umsteigen der „kurzen Wege“ zwischen Bahnhof und Busbahnhof gewährleisten.

Dazu gehört ebenfalls die Prüfung zur Errichtung einer Radstation in Verbindung mit der Fahrradrampe an der Bahnhofsbrücke.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 06.01.2018 12:37 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter