Stadtplan Leverkusen
13.11.2016 (Quelle: Polizei)
<< Die Untersuchungen des Niederschlags laufen noch (Stand 14:00)   10. Adventlicher Abend der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Quettingen – Tradition im Quettinger „Veedel“ >>

Angestellter von Maskierten mit Schusswaffe bedroht - Zeugenaufruf


Am Samstagmorgen (12. November) haben zwei Unbekannte in Leverkusen-Rheindorf einen Supermarkt überfallen. Die Maskierten bedrohten einen Angestellten (30) mit einer Schusswaffe. Sie entkamen mit Bargeld in unbekannter Höhe.

Der 30-Jährige hatte gegen 6.30 Uhr gerade die Eingangstür des Geschäfts an der Felderstraße aufgeschlossen, als die Angreifer die Filiale betraten. Sie verlangten unter Vorhalt der Waffe die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Mitarbeiter ihnen das Geforderte übergeben hatte, flüchteten sie zu Fuß in unbekannte Richtung.

Beide Räuber sind zwischen 1,60 bis 1,70 Meter groß, trugen Handschuhe und hatten sich Schals vor ihre Gesichter gezogen. Einer war mit einer schwarzen Jacke, der andere mit einer orange-weißen Arbeitsjacke bekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

Wer hat die Verdächtigen vor oder nach der Tat beobachtet und kann Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort der Unbekannten machen?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 der Polizei Köln unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 13.11.2016 19:42 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter