Stadtplan Leverkusen
27.10.2016 (Quelle: Neue Bahnstadt)
<< Erkrankungen im Alter – und dann? Herausforderung an die Medizin   CDU-Landesvorsitzender Armin Laschet bei Covestro: Investitionsklima und Infrastruktur im Blick >>

Bau der Eisenbahnbrücke für neue Güterzugstrecke geht voran - ab 2. 11. ist die Lützenkirchener Str. wieder geöffnet


Wenn die Güterzüge in Opladen über die neu gebaute Güterzugstrecke rollen, werden sie am nördlichen Ausbauende der 1,2 Kilometer langen Trasse in Höhe Lützenkirchener Straße/Bahnhofstraße auch über eine neue Eisenbahnbrücke fahren. Diese Brücke wurde jetzt über die DB Netz AG, die die Bauherrenvertretung für die Gütergleisverlegung innehat, so weit fertig gestellt, dass die Sperrung der Lützenkirchener Straße aufgehoben werden kann. Ab Mittwoch, 02. November, wird sie daher wieder für den Individualverkehr und auch den Busverkehr freigegeben. Die Buslinien (201, 206, 231, N21, N22, E5 und E6) fahren dann wieder den gewohnten Linienweg. Mit Öffnung der Lützenkirchener Straße wird auch die mobile Ampelanlage an der Stauffenbergstr./Pommernstraße abgebaut.

Wer sich dafür interessiert, wie der Bau der Neuen Bahnstadt 2016/17 in Opladen weiterverläuft, sollte sich Mittwochnachmittag, den 02. November, 17.00 Uhr, vormerken. Zu diesem Termin erläutert die Geschäftsführerin der nbso GmbH, Vera Rottes, mit ihrem Team und einem Vertreter der DB Netz AG die Meilensteine der kommenden Monate.

Ort: Bahnstadt-Info, Freiherr-vom-Stein-Straße 3, 51379 Leverkusen-Opladen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.10.2016 14:37 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter