Stadtplan Leverkusen
14.06.2016 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Kämmerer Stein reist nach Brüssel   Bambinisportfest: Vier Goldmedaillen >>

Podestplätze am Fließband am Sonntag


Schon am Vormittag ging es mit einem Nordrheinmeister-Titel im Stabhochsprung für den TSV-Bayer weiter (Tag 1).
Andre Jacobs übersprang die ersten zwei Höhen souverän, jeweils im ersten Versuch. Er konnte sich mit 4,40 Metern vor seinem Vereinskollegen Felix Füermann absetzen und den Titel für sich entscheiden. Mit 4,20 Metern stand Felix Füermann am Ende auf Platz zwei. Platz vier ging an Camillo Dünninger, mit übersprungenen 4,00 Metern.
Über die 1500-Meter gewann Berit Scheid ihren nächsten Nordrheinmeistertitel. Schon am Samstag über die 800-Meter Strecke rannte sie mit einer neuen Bestleistung auf Platz eins. Am Sonntag konnte sie sich über die 500-Meter vor dem Ziel von ihrem Feld absetzen und nach einem schnellen Endspurt stoppte die Uhr für sie bei 4:46,18 Minuten. Die Sprinterinnen lieferten sich sehr spannende Rennen und nur ein Wimpernschlag entschied über die 200-Meter der weiblichen Jugend U18. Svenja Schachtschneider verpasste nur mit einer Hundertstel den Vizemeistertitel. Sie sprintete die halbe Stadionrunde in 25,57 Sekunden und konnte am Ende auch mit Platz drei zufrieden sein. Über die 400-Meter setzte sich Sylvia Schulz von Anfang an von ihrer Konkurrenz ab und wurde mit Abstand, in einer Zeit von 60,66 Sekunden Nordrheinmeisterin.
Drei TSV-Athleten in der Altersklasse U18/ U20 erzielten im Weitsprung sehr gute Platzierungen. Auf Platz zwei, in der Altersklasse U20 stand Arya Mesgary mit einer Weite von 6,61 Metern. Diego Schmitz sprang ebenfalls in der männlichen Jugend U18 auf Platz zwei. Im sechsten Versuch traf er das Brett noch einmal optimal und landete bei 6,23 Metern in der Weitsprunggrube. Knapp dahinter erkämpfte sich Camillo Dünninger den Bronzerang. Dabei landete er nur drei Zentimeter hinter seinem Trainingskollegen, mit 6,20 Metern.
Im Kugelstoßen gab es bei der männlichen Jugend U20 wieder einen zweiten Platz für den TSV Bayer 04 Leverkusen. Lars Thomaskampf stieß seine Kugel im letzten Versuch 13,21 Meter weit. Der sechzehnjährige Leo Büth konnte sich durch seinen fünften Versuch, mit 14,59 Metern über Platz drei freuen. Bei der weiblichen Jugend U18 erzielte Mona Khulusi im Kugelstoßen Platz zwei. Ihr weitester Versuch war 13,44 Meter weit. Ronja Sowalder konnte die Nordrhein-Meisterschaften ebenfalls mit Platz zwei beenden. Ihr Diskus landete bei 42,32 Metern. Bei den jüngeren Kugelstoßerinnen schaffte Victoria Krause Rang zwei. Sie schleuderte ihren Diskus 36,65 Meter weit. Kurz zuvor konnte Victoria Krause im Speerwurf über ihren Nordrheinmeistertitel jubeln. Bei 44,01 Meter im sechsten Versuch, landete ihr Speer im Rasen.
Am Nachmittag rannte die 4x100 Meter Staffel der männlichen Jugend U20 in der Besetzung Jean-Paul Lawson, Arya Mesgary, Felix Büttgen und Stefan Tigler auf Platz eins. Sie absolvierten die Stadionrunde in 42,96 Sekunden. Die 4x100 Meter Staffel der weiblichen Jugend U20 verpasste nur knapp den ersten Platz. Katrin Panitz, Svenja Schachtschneider, Luisa Stutzke und Jennifer Montag sicherten sich in 47,30 Sekunden den Nordrhein-Vizemeistertitel.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.02.2017 14:29 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter