„Stars von morgen“ präsentieren sich in Leverkusen beim Final 4 - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1130 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1079 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 796 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 776 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 764 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 749 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 747 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 739 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 9 / 738 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 10 / 728 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

„Stars von morgen“ präsentieren sich in Leverkusen beim Final 4

Veröffentlicht: 27.05.2016 // Quelle: Werkselfen

Am 28. & 29. Mai 2016 geben sich die vier besten weiblichen Handball-Nachwuchsmannschaften in Leverkusen die Ehre und ermitteln in der Smidt Arena den Deutschen Meister der Spielzeit 2015/2016. Die Zuschauer können sich auf Jugendhandball der Extraklasse sowie die „Stars von morgen“ freuen. So reist die weibliche A-Jugend des Buxtehuder SV auch mit der frischgebackenen Nationalspielerin Emily Bölk an.
„Wir freuen uns und sind sehr stolz, dass wir die vier besten A-Jugend-Teams Deutschlands hier in Leverkusen empfangen dürfen“, sagt Andreas Thiel, Handballabteilungsleiter des TSV Bayer Leverkusen: „Ich bin davon überzeugt, dass die eine oder andere Spielerin dieses Final Four mittelfristig im Fokus der deutschen Nationalmannschaft stehen wird."
Eine, die der ehemalige Weltklasse-Torhüter meint, ist sicherlich das Ausnahmetalent Emily Bölk vom Buxtehuder SV. Die 18-Jährige gehört schon jetzt zu den Leistungsträgerinnen im Bundesligateam der Norddeutschen. Michael Biegler, der neue Frauen-Nationaltrainer, hat Emily Bölk mit Blick auf die WM 2017, die vom 01. bis zum 17. Dezember in Deutschland stattfindet, in die DHB-Auswahl berufen.
Im Kader der vier teilnehmenden Mannschaften sind zudem zahlreiche Junioren- und Jugendnationalspielerinnen vertreten. Neben Emily Bölk reist der Buxtehuder SV noch mit Julia Herbst, Lea Rüther, Katharina Filter sowie der wieder genesenen Paula Prior an.
Weiterhin steht auch Stephanie Lukau im Fokus der Junioren- und Frauen-Nationalmannschaft.
Die HSG Bensheim/Auerbach hat in Julia Maidhof (Jugend) und Lisa Friedberger sowie Josephine Körner (beide Juniorinnen) drei aktuelle Auswahlspielerinnen in ihren Reihen, zudem konnten sich auch schon Pia Magnago, Sophia Sommerrock und Clara Bohneberg das Trikot der DHB-Auswahl überziehen. Beim VfL Bad Schwartau sind aktuell Torhüterin Celina Meißner (Jugend) und Steffi Schoeneberg (Junioren) für die kommenden Maßnahmen nominiert. Auch Pia Dalinger und Jeannine Bollmann, die nach einem Kreuzbandriss im vergangenen Jahr beim European Youth Olympic Festival (EYOF) noch Rekonvaleszentin ist, sind bereits für die DHB-Auswahlmannschaften aufgelaufen.
Und auch bei Gastgeber TSV Bayer Leverkusen sammelten einige Juniorelfen schon Erfahrungen in den verschiedenen DHB-Auswahl-Mannschaften. Aktuell zählen Vanessa Fehr, Amelie Berger und die derzeit verletzte Elisa Burkholder zum Kader der Junioren-Nationalmannschaft, zudem wurden Mia Zschocke und Jennifer Souza für die Jugend-Nationalmannschaft nominiert.
Handballfans können sich auf viermal Jugendhandball der Extraklasse in der Smidt Arena in Leverkusen freuen. Los geht es am Samstag, 28. Mai 2016, mit den beiden Halbfinalspielen. Um 15 Uhr treffen zunächst der Buxtehuder SV und der VfL Bad Schwartau aufeinander. Um 17.30 Uhr trifft Gastgeber und Titelverteidiger TSV Bayer Leverkusen auf die HSG Bensheim/Auerbach. Einen Tag später, am Sonntag, 29. Mai 2016, wird um 13 Uhr das Spiel um Platz 3 angepfiffen. Das Endspiel findet um 15.30 Uhr und die Siegerehrung um 17.30 Uhr statt.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.607
Weitere Artikel vom Autor Werkselfen