Stadtplan Leverkusen
05.05.2016 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Rund um die Welt – Mit allen Sinnen: Italien   Die Geschichte des Zeitungswesens an Rhein und Wupper >>

Stabhochspringer trotzen schwierigen Windbedingungen zum Saisonauftakt


Beim 31. Bönnigheimer Sportfest kämpften die Athleten am Donnerstag (05. Mai) mit extremen Winden. Ihre gute Form stellte unter diesen Bedingungen insbesondere Regine Kramer mit einer neuen Bestleistung unter Beweis. Victoria von Eynatten feierte nach über einem Jahr Verletzungspause ihr Wettkampfcomeback.
Windböen sind bei keinem Leichtathleten wirklich beliebt. Für Stabhochspringer können diese jedoch auch schnell gefährlich werden. In Bönnigheim mussten sich die TSV-Höhenjäger gleich beim Saisonstart und ohne jegliche Wettkampfpraxis diesen Winden stellen. Katharina Bauer – EM-Starterin von 2014 – fand dennoch etwas Positives: „Wettkämpfe mit diesen Bedingungen machen uns nur noch stärker. Heute war es wirklich extrem. Beim ersten Sprung hat mich der Wind fast von der Bahn gezogen.“ Mit übersprungenen 4,20 Meter im Gepäck reist die 25-Jährige am Sonntag (08. Mai) nach Athen (Griechenland) und hofft dort am Dienstag (10. Mai) auf bessere Bedingungen.
Welch gute Form sich Regine Kramer über die Wintermonate aufgebaut hat, bewies sie in Bönnigheim eindrucksvoll. Mit 4,30 Meter stellte die Athletin von Leszek Klima eine neue persönliche Bestleistung auf und konnte gleich im ersten Wettkampf der Freiluftsaison 2016 die geforderte Norm (4,25 Meter) für die Deutschen Meisterschaften in Kassel (18./ 19. Juni) abhaken.
Rund 15 Monate Zwangspause haben für Victoria von Eynatten ein Ende! Nach ihrem Achillessehenriss im Februar 2015 – unmittelbar nachdem sie mit 4,50 Meter eine neue Bestleistung aufstellte und sich für die Hallen-EM empfahl - meldete sie sich an Christi Himmelfahrt zurück und feierte ein gelungenes Comeback. 4,00 Meter wurden für Victoria von Eynatten in die Ergebnisliste eingetragen – eine Leistung, die sie optimistisch in die kommenden Monate blicken lässt.
Über gute Saisonauftakte freuten sich auch Lilli Schnitzerling und Franziska Kappes. Mit 4,10 Meter und 4,00 Meter gelang auch ihnen ein Einstand nach Maß. In der Männerkonkurrenz sorgte Daniel Spiegelhoff mit 5,20 Meter für das beste Leverkusener Ergebnis.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.05.2016 21:57 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter