Stadtplan Leverkusen
05.05.2016 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Aktuelle Baustellen   Rund um die Welt – Mit allen Sinnen: Italien >>

Ulrike Nasse-Meyfarth feierte ihren 60. Geburtstag


Sie schrieb Sportgeschichte im Hochsprung und bleibt für immer ein Star in der Leichtathletik

Bereits mit 16 Jahren reiste sie 1972 als Außenseiterin zu den Olympischen Spielen nach München. Doch was dann geschah, war wirklich Unglaublich und umso schöner das sie es geschafft hat! Ulrike Nasse-Meyfarth wuchs über sich hinaus, ließ die Konkurrenz mit Gelassenheit hinter sich und stellte mit 1,92 Metern einen neuen Weltrekord auf. Der Sieg bleibt für viele in Erinnerung, doch durch ihre besonders große Leidenschaft und Motivation zum Hochsprung, krönte Ulrike Nasse-Meyfarth zwölf Jahre später ihre Karriere mit einer Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles, mit einer Höhe von 2,02 Meter.
Der Sport ist für sie immer noch ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens und deswegen hält sie sich mit Fahrrad fahren und Joggen fit. Die Faszination für die Leichtathletik zeigt sie auch heute noch auf dem Trainingsplatz. Sie kümmert sich mit Freude um die Nachwuchsathleten des TSV Bayer 04 Leverkusen. In variablen Trainingseinheiten, egal ob mit Spielen oder verschiedenen Disziplinen, hält sie die Kids auf Trab und umgekehrt.
Auch wenn sie selbst nicht mehr springen möchte, doch weiterhin gerne zuschaut, ist der TSV Bayer 04 sich sicher, dass Ulrike Nasse-Meyfarth jede weitere Hürde meistern wird.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.05.2016 08:33 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter