Stadtplan Leverkusen
21.03.2016 (Quelle: Klinikum)
<< Werkstättenstraße: Minikreisverkehr wird ab heute gebaut – Umleitungen ausgeschildert – Bauzeit ca. zwei Monate   TSV-Athleten senden sonnige Grüße >>

„Wie schütze ich mich vor Krankenhausinfektionen“


Mittwoch, 23. März 2016, 18.00 bis 20.00 Uhr im Klinikum Leverkusen, Seminarräume - Dhünn/Rhein und Wupper

Der Begriff Krankenhausinfektion bezeichnet eine Infektion, die bei einem stationären oder ambulanten Aufenthalt in einer medizinischen Einrichtung, meist einem Krankenhaus, erworben wurde. Dies mutet erst einmal paradox an, und die Frage, wie man in einem Krankenhaus krank werden kann, ist berechtigt. Das Problem der Krankenhaus-Infektionen ist aber nicht neu und besteht tatsächlich schon genau so lange, wie es Krankenhäuser gibt.

Während in früherer Zeit vor allem mangelndes Wissen um Hygiene und fehlende Antibiotika zu Krankenhausinfektionen geführt haben, müssen sich Kliniken heute neuen Herausforderungen stellen, um Infektionen zu verhindern. Die Krankenhaus-Hygiene spielt daher im Klinikalltag eine immer größere Rolle.

So gilt es auch im Klinikum Leverkusen die Schutzfunktion gegenüber Patienten, Angehörigen und Besuchern ständig weiter zu entwickeln, um die Zahl der Infektionen so gering wie möglich zu halten. Krankenhausinfektionen können aus sehr unterschiedlichen Gründen entstehen! Zum einen, weil die Patienten anfällig sind, aber auch, weil gerade im Krankenhaus relativ viele Menschen auf engstem Raum zusammenkommen. Zudem bietet jede Untersuchung und Behandlung den Infektionserregern eine Eintrittspforte in den Patienten. Darüber hinaus stellen Ärzte, Schwestern und Angehörige eine Verbreitungsquelle dar.

Das bereits mehrfach zertifizierte, erfolgreiche Hygienemanagement im Klinikum Leverkusen unter der Leitung von Klinikdirektor, Prof. Dr. Stefan Reuter, stellt sich schon seit Jahren der großen Herausforderung zur Bekämpfung von Krankenhauskeimen und setzt auf einen offenen Dialog mit Patienten, Angehörigen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Auch in der nächsten Veranstaltung „Wie schütze ich mich vor Krankenhausinfektionen“ am

Mittwoch, 23. März 2016, 18.00 - 20.00 Uhr

im Klinikum Leverkusen

Seminarzentrum - Paracelsusstraße 15

soll aufgezeigt werden, welche Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen und deren Verbreitung tagtäglich angewendet werden. Für Fragen rund um den Krankheitserreger und deren Bekämpfung stehen gleich mehrere kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Ebenso besteht die Möglichkeit, in einem persönlichen Gespräch mit den Referenten Probleme zu erörtern.

Insgesamt werden 6 Kurzvorträge zur Bekämpfung von Krankenhauskeimen, Schutzmaßnahmen am Patientenbett, Hygienestandards, Schulung des Personals, Herstellung des Essens sowie zur Reinigung und Qualitätssicherung angeboten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.07.2016 21:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter