Leverkusen erwartet mehr Engagement von Regierungspräsidentin Gisela Walsken - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1108 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1064 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 778 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 753 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 739 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 732 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 729 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 724 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 717 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 715 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Leverkusen erwartet mehr Engagement von Regierungspräsidentin Gisela Walsken

Veröffentlicht: 31.12.2015 // Quelle: Rüdiger Scholz

Zu den öffentlichen Äußerungen von Regierungspräsidentin Gisela Walsken zum Thema `Tunnel statt Stelze` am Silvestertag erklärt der CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz:

„Die Regierungspräsidentin hat mit ihrer Bemerkung, `dass eine demokratisch getroffene Entscheidung, wenn Sie dann einmal gefallen ist, auch von den Unterlegenen akzeptiert wird. Ganz gleich, ob am Ende nun der Tunnel oder die Stelzenautobahn dabei herauskommt.` grundsätzlich Recht.

Hilfreich ist diese selbstverständliche Bemerkung für die Leverkusenerinnen und Leverkusener allerdings überhaupt nicht. Hier kämpft eine ganze Stadt vereint für den Tunnel statt der Stelze. An dieser Stelle wäre eine Unterstützung der Bemühungen der Leverkusener für den Tunnel durch ihre Regierungspräsidentin wesentlich wertvoller gewesen als die kommentierende Begleitäußerung.

Seit dem Amtsantritt von Frau Walsken im Herbst 2010 sind rund 250 Millionen Fahrzeuge über die Leverkusener Stelze gefahren. Die damit verbundenen Belastungen sind bekannt. In jedem Jahr kommen weitere rund 50 Millionen Fahrzeuge hinzu. Und die sollen nach dem Wunsch der Leverkusener künftig durch einen Tunnel fahren. Hier ist jede Unterstützung hilfreich und willkommen.

Anstatt sich Gedanken darüber zu machen, wo denn die nächste Demonstration für den Tunnel stattfinden solle, wäre eine Ankündigung von Frau Walsken, dass sie sich bei dieser Demonstration an die Seite der Leverkusener stellen und teilnehmen wird, wesentlich wertvoller gewesen.

2016 wird in der Frage, ob Leverkusen einen Tunnel oder eine Stelze bekommt, ein wichtiges Jahr. Und hier wäre eine Unterstützung durch die Regierungspräsidentin sicherlich hilfreich.“


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.086
Weitere Artikel vom Autor Rüdiger Scholz