Stadtplan Leverkusen
27.09.2015 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Düsseldorfer sind Deutscher U16-Mannschaftsmeister   Vorerst Spitzenreiter: 1. DJK-Handball-Damen gegen HV Erftstadt >>

Flüchtlinge am Wochenende eingetroffen


Die angekündigten rund 300 Flüchtlinge sind in der Nacht von Freitag auf Samstag in Leverkusen angekommen und wurden in den Räumen des Schulgebäudes Görresstraße untergebracht. Unter den Flüchtlingen befinden sich 49 Kinder. Nach ihrer Ankunft wurden die erschöpften Menschen mit Getränken und Nahrungsmitteln versorgt.

Die 300 Plätze für die Notunterbringung hatte die Stadt nach Aufforderung durch die Bezirksregierung Köln auf dem Wege der Amtshilfe bereitgestellt. Die Flüchtlinge waren über das Drehkreuz Köln nach kurzer Betreuung mit Bussen nach Leverkusen gebracht worden. Derzeit erfolgen vor Ort die weitere organisatorische Erfassung sowie die medizinische Erstuntersuchung.

Im Zuge der Unterbringung, Betreuung und Versorgung der Flüchtlinge waren bzw. sind an diesem Wochenende außerdem zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bzw. ehrenamtliche Helfer des Vereins „Leverkusen hilft“, von Freiwilliger Feuerwehr und Berufsfeuerwehr Leverkusen, Maltesern, Caritas, AWO, Flüchtlingsrat und DRK Leverkusen sowie rund 40 städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz.

Die Stadt Leverkusen dankt allen Beteiligten, v.a. den ehrenamtlichen Helfern und Freiwilligen, sehr herzlich für das außerordentlich große Engagement und die geleistete Unterstützung!


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.09.2015 13:42 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter