Stadtplan Leverkusen
26.06.2015 (Quelle: NABU)
<< Beteiligung an der Lärmaktionsplanung endet am 30. Juni 2015   Brüssel für die Preisträger >>

Pünktlich zum Siebenschläfertag – Live-Webcam zu den Siebenschläfern freigeschaltet!


Siebenschläfer live erleben, Artenvielfalt kennenlernen

Viele kennen ihren liebenswerten “Nachbarn”, den Siebenschläfer, nicht! Und nur wenige Kinder wissen, dass alte Wälder und Obstbäume wertvolle und ausgesprochen schützenswerte Lebensräume sind. Das kann sich nun ändern!
Im neuartigen Projekt des NABU Leverkusen ist das “Siebenschläfer-TV” jetzt freigeschaltet. Erstmalig präsentiert es live per Webcam Aktuelles aus den Wohnstuben in freier Natur lebender Siebenschläfern aus Leverkusen. So können nun erstmals von “zuhause” aus all die faszinierenden Details des Lebens dieser scheuen Tiere über das Internet mit erlebt werden. Weiterhin gibt es besondere Angebote für Leverkusener Grundschulen, bei denen die Kinder den Siebenschläfer kennenlernen. So lernen sie auch seine Heimat – alte Bäume und große alte Obstbäume – kenne und können den Wert alter Bäume besser einschätzen. Zudem werden in einem Blog Siebenschläfer-Neuigkeiten aus der Natur kundgetan. Und über Facebook können alle sich über das geheimnisvolle Leben der Siebenschläfer austauschen. Wer die sympathischen Siebenschläfer einmal wahrgenommen hat, ist automatisch sensibilisierter für das anfällige Regelwerk der Natur, das nicht nur in Bezug auf den Lebensraum des Siebenschläfers instabil zu werden droht. Das Projekt „Siebenschläfer und Artenvielfalt“ aus der Ideenschmiede des NABU Leverkusen wird von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW gefördert.
http://nabu-leverkusen.de/wir-ueber-uns/projekt-siebenschlaefer/

Am 27.06.2015 ist Siebenschläfertag! Dieser Tag ist ein christlicher Gedenktag für die „sieben Schläfer von Ephesus“. Und den meisten Menschen ist das sympathische Nagetier „Siebenschläfer“ nur aufgrund dieses Gedenktages ein Begriff. Oder nach der alten Bauernregel welche sagt, dass dieser Tag auch das Wetter der nächsten Wochen bestimmt „Regnet es am Siebenschläfertag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag.“ Gesehen haben den kleinen Kobold allerdings die Wenigsten. Doch hier in Leverkusen gibt es einen kleinen Bestand dieser spannenden Säugetiere in einem größeren, durch alte Buchen und Eichen gekennzeichneten Waldstück am Rande der Stadt.
Der NABU Leverkusen hat das zum Anlass genommen, ein vollkommen neuartiges Projekt zu diesem sympathischen Tier und seinem Lebensraum ins Leben zu rufen, um ihn sowie die Wichtigkeit von Artenvielfalt damit der Öffentlichkeit vorzustellen. Der NABU möchte dadurch das Wissen über Ökosysteme und Kreisläufe erweitern und zum Schutz der Natur aufrufen.
Der Siebenschläfer ähnelt ein wenig einem Eichhörnchen, ist jedoch ein nachtaktives Nagetier und erheblich kleiner – mit Schwanz ca. 30 cm lang. Zudem unterscheidet er sich durch die großen Augen und runden Ohren deutlich von einem Eichhörnchen.
Je nach Witterung und Futterangebot verbringt der Siebenschläfer die Zeit von Oktober bis Juni in einer Erdhöhle im Winterschlaf. In diesen 7-9 Monaten fällt die Körpertemperatur bis auf fünf Grad Celsius ab und der Herzschlag verringert sich auf fünf Schläge pro Minute. Anfang Juni wacht er auf und gründet eine Familie. Aus Wohnungsnot – es gibt nur noch wenige alte Bäume mit Höhlen – nutzt er „nomale“ Meisenkisten.
Über all dieses informiert nun das neue Siebenschläfer-Projekt. Es zeichnet sich durch vier prägende Elemente aus:
a) Siebenschläfer-TV (Live Webcam)
Erstmalig wird es durch dieses Projekt möglich werden, vom Computer aus in die „Wohnstube der Bilche“ zu schauen. Die Live Webcam http://nabu-leverkusen.de/wir-ueber-uns/projekt-siebenschlaefer/live-webcam ermöglicht das Gefühl von „big brother“ – einmal auf „tierische“ Art. Zudem soll mit der Präsentation dieses Leverkusener Mitbürgers „über die regionalen Grenzen hinaus“ das geheime Leben dieses netten Zeitgenossen durch das Internet auch anderen Interessierten „weltweit“ zugänglich gemacht werden.
b) Pädagogisches Programm mit Grundschulen
In der stark durch Großindustrie und Autobahnen gezeichneten Großstadt Leverkusen haben Kinder und Jugendliche kaum noch Gelegenheiten, „echte“ Natur kennenzulernen und so den extrem hohen Wert der Natur schätzen zu lernen.
Deshalb stellen wir ihnen den meist unbekannten Siebenschläfer vor und gehen mit den Kindern in den Lebensraum des Siebenschläfers: den Wald. Dieses kostenlose Angebot besteht aus einer pädagogischen Einheit in der Schule und einer Exkursion in den Wald. Buchen kann man den Kurs bis inklusive 2016.
c) Blog und Facebook
Viele Kinder nutzen Computern & Co. In diesem Projekt wird dies mit dem Erleben von Natur verbunden. Mit Hilfe eines Blogs und sozialen Medien (Unter welcher Adresse?) soll der putzige Schläfer ein neues spannendes Thema im Internet werden.
d) homepage
Auf der Internetseite www.nabu-leverkusen.de hat der NABU viel Wissenswertes zu Siebenschläfern zusammengestellt - so z.B. eine Wohnungsanzeige für Siebenschläfer – „Quirlige Mieter für Luxusappartement gesucht“ oder das Siebenschläfer „Gourmet-Wald-Menü: sonnenverwöhnter Blütentraum mit lieblichem Rosenaroma“.


3 Bilder, die sich auf Pünktlich zum Siebenschläfertag – Live-Webcam zu den Siebenschläfern freigeschaltet! beziehen:
25.06.2015: Siebenschläfer-Team
17.08.2014: Siebenschläfer im Nisteingang
10.08.2010: Siebenschläfer im Grünen


Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
19.06.2016: Endlich mal etwas Reales zum Siebenschläfertag

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.06.2015 14:29 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter