Stadtplan Leverkusen
26.06.2015 (Quelle: Rüdiger Scholz)
<< Baustelle Gustav-Heinemann-Straße: Verkehrsführung probeweise geändert   Pünktlich zum Siebenschläfertag – Live-Webcam zu den Siebenschläfern freigeschaltet! >>

Beteiligung an der Lärmaktionsplanung endet am 30. Juni 2015


Der Rheindorfer CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz erinnert daran, dass eine Beteiligung an der Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes nur noch bis zum 30. Juni 2015 möglich ist. Er erklärt dazu:

„Nach der Berichterstattung über die bis dahin geringe Beteiligung an der Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes und die Fristverlängerung, hat sich die Zahl der Einträge für den Bereich Leverkusen auf der Internetseite www.laermaktionsplanung-schiene.de erfreulicherweise auf über 200 erhöht. Wer jetzt noch Einwände machen will, muss sich beeilen. Die Frist endet endgültig am kommenden Dienstag, den 30. Juni 2015.

Mit seinem Beitrag hat jeder die Möglichkeit, sich im Rahmen des Beteiligungsprozesses zu seiner persönlichen Lärmsituation zu äußern. Dazu ist eine vorherige Anmeldung auf der entsprechenden Internetseite notwendig. Ich kann nur empfehlen, weiter zahlreich von der Möglichkeit Gebrauch zu machen. Nur rechtzeitige Äußerungen und Stellungnahmen machen dem Eisenbahn-Bundesamt deutlich, wo und welche Lärmprobleme es gibt. Diese können dann Eingang in die künftigen Planungen finden.“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 23.04.2019 12:44 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter