Stadtplan Leverkusen
27.10.2000 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Neue Termine für MacBest   Mehr Werbung für die Stadt >>

Neuer Flyer wirbt für Organspende


OB unterstützt Anliegen - 10 000 Exemplare flächendeckend in Leverkusen verteilt

In allen Apotheken Leverkusens und an den städtischen Infostellen liegen erstmals und ab sofort neue Flyer zum Thema "Organspende" zum Mitnehmen bereit. 10 000 Exemplare hat der Dialyseverein Köln e. V. mit der Sektion Leverkusen erstellen lassen, um die Bürgerinnen und Bürger für diese wichtige Sache zu interessieren.

Am Dienstagnachmittag erhielt Oberbürgermeister Paul Hebbel ein fast noch druckfrisches Exemplar überreicht, verbunden mit dem Dank des Vereins für die Mithilfe. Neben der logistischen Unterstützung durch die Stadt enthält das weiß-orangene Faltblatt einen Aufruf des OB, durch eine Erklärung zur Organspende mitzuhelfen, Leben zu retten und Leben zu schenken. In Deutschland warteten, so der OB, heute Tausende von Menschen - darunter zahlreiche Kinder und Jugendliche - dringend auf ein Spenderorgan. "Nur wenn viele Menschen einwilligen, nach ihrem Tode ihre Organe für eine Transplantation zur Verfügung zu stellen, kann ihnen geholfen werden."

OB Hebbel, der selbst Ehrenmitglied des Dialysevereins ist, ließ sich im Gespräch mit dem 1. Vorsitzenden des Vereins, Dr. Dr. Jörg Ferber, sowie weiterer Vereinsmitglieder über aktuelle Fragen zur Thematik informieren. Als wenig hilfreich für eine sachliche Diskussion wurde zum Beispiel die oft sensationelle Darstellung des Themas in manchen Fernsehsendungen kritisiert.

Gegen die festgestellte Unsicherheit bei vielen Bürgern setzen die Vereinsaktiven Aufklärung. So enthält der neue Flyer unter dem Titel "Organspende - Das Geschenk des Lebens" präzise Informationen über den Ablauf einer Organspende, Ausweisformulare sowie Telefonnummern und Ansprechpartner für weitere Informationen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 18.10.2014 23:09 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter