Stadtplan Leverkusen
17.08.2015 (Quelle: Piraten)
<< Erneute Morddrohung gegen PRO-NRW-Vorsitzenden Markus Beisicht   Zeit für Richrath >>

Freiheit statt Angst: Demonstration gegen Überwachung in Köln


Am 29. August findet die "Freiheit statt Angst" Demonstration gegen Überwachung erstmals in Köln statt. Die Leverkusener PIRATEN rufen zur Teilnahme auf.

André Töllner vom Piratenbüro Leverkusen dazu: "In einer Zeit, in der der Staat uns mit vielen Mitteln "legal" und illegal überwacht, ist es wichtig zu zeigen, dass wir uns nicht hilflos dem Überwachungswahn der Regierung und ihrer Geheimdienste ausliefern werden. Die Sicherheitsesoteriker müssen gestoppt werden."

Gerade dieses Jahr ist es wichtiger denn je, ein Zeichen gegen die Machtfantasien selbstverliebter Politiker und den Kontrollzwang paranoider Geheimdienste zu setzen. Seit dem BND-Skandal ist eines klar:
Wir können uns sicher sein, dass unser Geheimdienst private Daten abschnorchelt, Wirtschaft und Politik bespitzelt und sich bei der NSA anbiedert. Die Reaktion von Kanzlerin Merkel? Erst einmal wird natürlich bei der NSA angefragt, ob man seinem Bürger ausnahmsweise reinen Wein einschenken darf. Abgesehen davon, und das sollten wir nicht vergessen, wollen unsere gewählten Politiker ja erst einmal im Eilverfahren die immer noch grundgesetzwidrige Vorratsdatenspeichung wieder einführen.

Wir PIRATEN rufen jeden Bürger dazu auf, sich mit uns gegen die Totalüberwachung der eigenen Privatsphäre zu stemmen und ein Teil von "Freiheit statt Angst" zu werden.

Das Bündnis organisiert die Großdemonstration #FreiheitstattAngst in Köln, um gegen die anlasslose Überwachung der Bevölkerung zu protestieren. Zu den Bündnispartnern gehören neben der Piratenpartei Köln der AK Vorrat, Mehr Demokratie und das Netzwerk Whistleblower sowie die Linke, die Grünen und die JuLis.


Ort: Neumarkt, Köln
Uhrzeit: 14:00 Uhr (29.08.2015)

Die Forderungen des Bündnis:
Keine Vorratsdatenspeicherung in Deutschland, in Europa und weltweit
Aufklärung der Öffentlichkeit über sämtliche Überwachungsmaßnahmen
Offenlegung aller geheimen Abkommen und Gesetze zur Überwachung und zur Zusammenarbeit der Geheimdienste
Stopp aller nationalen und internationalen Massenüberwachung
Keine militärische Aufrüstung im Cyberspace
Schutz für alle Whistleblower, Asyl für Edward Snowden


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.08.2015 07:04 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter