Morsbroicher Sommer 2000 - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Morsbroicher Sommer 2000

Jazz in the garden
Veröffentlicht: 03.07.2000 // Quelle: Stadtverwaltung

Im Rahmen von "Jazz in the garden" treten am Sonntag, 16. Juli 2000, das "Markus Reinhardt Ensemble" und die Gruppe "Underkarl" auf. Die musikalischen Gegensätze der Akteure könnten kaum größer sein - doch hierin liegt auch der besondere Reiz, zumal ihnen dann doch eines gemeinsam ist: der bewusste Bezug auf die Jazzmusiktraditionen. Das "Markus Reinhardt Ensemble" hat im Bereich des Sinti-Swing eine ganz eigenständige Spielart entwickelt: Zum einen steht es in der Tradition eines Django Reinhardt und der Musik der osteuropäischen Zigeuner, zum anderen öffnet es sich zeitgenössischen Einflüssen. Die Kölner Gruppe "Underkarl" hat vor allem durch ihre stilistische Vielseitigkeit auf sich aufmerksam gemacht. In ihren Stücken verfließen die Grenzen zwischen allbekannten Jazzklassikern und Improvisation, phantasievoll werden Fäden gesponnen und bald schon findet man sich in einem ganz anderen "Standard" wieder - eine atemberaubende Collage von Evergreens der Jazzgeschichte entsteht. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" schwärmte: "Eine solch aufschäumende Mischung aus Spiellust, handwerklicher Souveränität und Humor hat es in Deutschland womöglich noch nicht gegeben."

Bitte beachten: In Schlossnähe stehen leider nur einige Parkplätze für Gehbehinderte zur Verfügung. Alle Autofahrer werden deshalb gebeten, ihre PKW am Marktplatz Alkenrath oder an der Freiherr-vom-Stein-Schule abzustellen. Außerdem bestehen günstige Busverbindungen zum Schloss Morsbroich bzw. nach Alkenrath (Linien 202, 209, 211, 214).

Sonntag, 16. Juli 2000, 15-18 h, Schlosspark Morsbroich Eintritt (ab 15 Jahren): 5,- DM; Karten sind ab 14.00 Uhr an der Tageskasse auf dem Schlossgelände erhältlich.

Wenn Sie noch Fragen haben: Fachbereich Kultur, Forum, 51311 Leverkusen, Telefon: 02 14/4 06-41 11, Telefax: 02 14/4 06-41 03


Morsbroicher Sommer


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 992
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung