Stadtplan Leverkusen
19.09.2013 (Quelle: Piraten)
<< Wiederbelebung - Schnelle Hilfe kann einfach sein   Verkehrsführung in der Lützenkirchener Straße wird geändert >>

Angenehmes Kennenlernen: Leverkusener PIRATEN treffen Karl Lauterbach


Im Rahmen des (vor)gestrigen Wanderstammtischs besuchte der Direktkandidat der SPD für den Wahlkreis 101 (Köln IV/Leverkusen [richtig: Leverkusen/köln IV]) den Stammtisch der Leverkusener PIRATEN. In angenehmer und konstruktiver Atmosphäre wurde über Gemeinsamkeiten und Verbesserungsmöglichkeiten auf beiden Seiten diskutiert.

"Insbesondere in den Bereichen Partizipation, Open Access, Patente auf Lebewesen, Bürgerversicherung, bei vorbeugender und evidenzbasierter Medizin und der Stärkung der Pflege stellten wir gemeinsam Schnittmengen fest", teilt Oliver Ding vom Piratenbüro Leverkusen mit. Außerdem wurde das von Lauterbach skeptisch gesehene Konzept des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE), das seit 2010 im Programm der PIRATEN vertreten ist, diskutiert. Lauterbach bezeichnete es als "seriös", dass die Finanzierung des BGE im Rahmen einer Enquetekommission geprüft und im gesellschaftlichen Konsens beschlossen werden soll.

"Einige Anregungen zum Datenschutz bei medizinischen Abrechnungen von Apotheken und bei der privaten Krankenversicherung sowie beim Datenzugriff in Großkliniken werden wir dankend aufnehmen. Wir freuen uns besonders darüber, dass Hr. Lauterbach sich auf unsere Anregung hin wieder intensiver mit der Plattform Abgeordnetenwatch auseinandersetzen möchte", fasst Ding die Diskussion zusammen.
Die Leverkusener PIRATEN hatten im Juli 2012 Lauterbachs ausbleibende Antworten auf dem Portal kritisiert.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 15.08.2015 14:14 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter