Erich-Klausener-Schule grundlegend saniert - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Erich-Klausener-Schule grundlegend saniert

Veröffentlicht: 08.07.2013 // Quelle: Stadtverwaltung

Die Erich-Klausener-Schule weihte bei ihrem Sommerfest am Samstag, 6. Juli, ihr frisch saniertes Gebäude an der Brüder-Bonhoefer-Straße ein. Das im Jahr 1958 erbaute Gebäude ist mit Mitteln aus dem "Investitionspakt zur energetischen Erneuerung der sozialen Infrastruktur" beim Land NRW generalüberholt worden. Dabei wurde die Schule außerdem den Erfordernissen des Ganztagsunterrichts angepasst. Jetzt verfügt die Schule über Küche und Speisesaal, neue sanitären Anlagen und eine Fassade, die noch Elemente des Fünfziger-Jahre-Baustils aufgreift aber vom energetischen Standard mit einem Neubau zu vergleichen ist.

Verglichen mit dem heutigen Standard wies das Gebäude vor drei Jahren gravierende Mängel beim baulichen und haustechnischen Wärmeschutzstandard auf. Die Außenwände bestanden aus einschaligem Ziegelmauerwerk, die Fensterelemente zu großem Teil aus Stahlrahmen mit Einfachverglasung. Die Dächer waren mit etwa drei Zentimetern Isolierschicht unzureichend gedämmt.
Im Jahr 2008 entschied die Stadt Leverkusen einen Förderantrag im Rahmen des Investitionspaktes zur energetischen Erneuerung der sozialen Infrastruktur 2008 und 2009 beim Land NRW einzureichen. Der Förderauftrag wurde Ende 2009 positiv beschieden. 2010 begannen die Bauarbeiten.

Die Reduktion des Energieverbrauches wurde durch die folgenden baulichen und anlagentechnischen Maßnahmen realisiert:
• Dämmung der Außenwand mit 20 Zentimeter Dämmung • Dämmung des Daches mit 20 Zentimeter Dämmung
• Dämmung des Fußbodens gegen Erdreich mit drei Zentimeter Dämmung (nur in Gebäude B)
• Austausch der Fenster
• Minimierung des Einflusses von baualters-und bauartbedingten Wärmebrücken
• Einsatz von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung zur Verbesserung der Luftqualität und Minderung des Energieverbrauches in den Klassenräumen
• Austausch der vorhandenen Zu-/Abluftanlage für die Turnhalle durch eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
• Erneuerung der Heizkörperleitungen und der Heizkörper, Installation in der beheizten Gebäudehülle
• Einsatz von elektronischen Heizungsumwälzpumpen mit Energielabel A und Dreiwegeventilen
• Hydraulische Optimierung der Heizungsanlage • Anpassung der Mess-Steuer-Regeltechnik
• Austausch aller Leuchten, bzw. Leuchtmittel in Klassenräumen, Treppenhäusern und Verwaltung

Zahlen:
Bruttogeschoss Flächen: ca. 3.193,00 Quadratmeter gesamt Energetische Sanierung: 3.120.000 Euro
Schadstoffsanierung: 210.000 Euro
WC-Sanierung: 50.000 Euro
Gesamt Baukosten: 3.380.000 Euro
Die Maßnahme wurde in der Höhe von 1.927.000 Euro aus dem "Investitionspaket zur energetischen Erneuerung der sozialen Infrastruktur" bezuschusst.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.090
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung