Stadtplan Leverkusen
31.07.2012 (Quelle: Polizei)
<< Starker Gesch√§ftsverlauf im 2. Quartal 2012: Bayer erh√∂ht Jahresprognose   Ab heute gemeinsames Trainingslager in Leverkusen mit dem HC Leipzig >>

"Marie" überwältigt Randalierer


Unter Einsatz eines Diensthundes hat die Polizei gestern (30. Juli) in Leverkusen-Wiesdorf einen Randalierer (24) vorläufig festgenommen. Dieser hatte zuvor einen Mitarbeiter (54) einer Stromversorgungsfirma mit einer Machete bedroht.

Im Auftrag seiner Firma hatte der Vertreter den Anwohnern der Weiherstraße Informationen zur Stromversorgung angeboten. Gegen 17.30 Uhr hatte er an der Wohnungstür einer 60-Jährigen geklingelt.
"Plötzlich kam ein Mann aus einem der hinteren Zimmer mit einer Machete schreiend auf mich zugelaufen", schilderte der 54-Jährige bei der Anzeigenaufnahme. "Die Frau wollte den jungen Mann aufhalten. Ich bin dann aus dem Haus gelaufen".

Wegen der Bewaffnung des Mannes zog die Streife einen Diensthund hinzu. Als die Mutter des 24-Jährigen die Tür zur Wohnung auf Klingeln öffnete und sofort wieder zuschlug, traten die Polizisten die Tür ein.

In der Wohnung trafen sie auf den Tatverdächtigen und seine Mutter. Da er der Aufforderung, sich auf den Boden zu legen, nicht nachkam, setzte der Hundeführer die Hündin "Marie" ein. Der junge Mann erlitt dabei eine Bisswunde am Arm. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung stellen die Beamten die Machete sicher.

Die Polizei hat gegen den 24-Jährigen, der bereits wegen Diebstahls und Körperverletzung bei der Polizei bekannt ist, ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Köperverletzung eingeleitet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 31.07.2012 15:11 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet