Stadtplan Leverkusen
06.06.2012 (Quelle: Polizei)
<< Dreiste Betrüger bringen Rentner um seine Ersparnisse   „Wasser Wirkt“: Aktionstag im Landrat-Lucas-Gymnasium >>

Stau auf der A 3 nach Verkehrsunfall - Autofahrer schwer verletzt


Heute (6. Juni) ist in den Morgenstunden ein Autofahrer (62) bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 3 schwer verletzt worden.

Gegen 8 Uhr fuhr der 62-Jährige in seinem Audi auf dem zweiten Überholstreifen der A 3 in Fahrtrichtung Oberhausen. Aus bislang ungeklärten Gründen kam er zwischen der Anschlussstelle Opladen und dem Rastplatz Reusrath in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Nach ersten Ermittlungen überquerte der Audi den unbefestigten Grünstreifen und prallte in die Mittelschutzplanke. Der Pkw schleuderte zurück auf die Fahrbahn und stieß dort mit dem Toyota eines 47-jährigen Autofahrers zusammen.

Durch die Wucht der Kollision überschlug sich der Sportwagen mehrfach. Der Audifahrer wurde noch an der Unfallstelle von einem Notarzt behandelt und anschließend stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Der 47-Jährige konnte seinen Kleinwagen auf dem Seitenstreifen zum Stillstand bringen. Er wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Die Beschädigungen an beiden Pkw waren so stark, dass die Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Bis zur Räumung wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die maximale Staulänge betrug sechs Kilometer.

Unter anderem war das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln eingesetzt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.08.2017 00:34 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter