Fachbereich Stadtgrün wertet den Wuppermannpark auf - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1096 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1047 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 769 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 735 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 722 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 6 / 717 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 710 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 8 / 707 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 706 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 697 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Fachbereich Stadtgrün wertet den Wuppermannpark auf

Veröffentlicht: 23.06.2010 // Quelle: Stadtverwaltung


Von links: Michael Hausmann, Ulrich Hammer und Lothar Schmitz im Wuppermannpark
Die Wege-Infrastruktur des Wuppermannparks verbessern – das ist Ziel der 52. 000 Euro-teuren-Baumaßnahme, die zur Zeit vom Fachbereich Stadtgrün im historischen Wuppermann-Landschaftspark in Leverkusen-Schlebusch durchgeführt wird. Grün-Fachbereichsleiter Lothar Schmitz, sein Landschaftsarchitekt Ulrich Hammer und der externe Landschaftsplaner Michael Hausmann nahmen jetzt die seit gut einer Woche laufenden Arbeiten, die insgesamt drei Wochen dauern werden, in Augenschein.

Das noch vorhandene historische Wegesystem im Stile eines Landschaftsparks des 19. Jahrhunderts wird zur Zeit auf dem alten Grundriss saniert. Dabei handelt es sich um 1400 Quadratmeter Wegefläche. Die letzte große Sanierung fand Anfang der 90er Jahre statt, als die Stadt den Park übernahm. Die vorhandenen Wegebeläge hatten seither gelitten und waren deshalb insbesondere für ältere Menschen nur noch eingeschränkt nutzbar. Dem stillen und verschwiegenen Park mitten in Schlebusch wird die Sanierung guttun, davon sind die Grünplaner überzeugt.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.697
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung