Stadtplan Leverkusen
03.05.2010 (Quelle: Handball-Elfen)
<< Modellbahntage zum 40-jährigen Jubiläum der Freunde der Eisenbahn Burscheid. e. V. (FdE) im Sensenhammer   35-Jähriger bei Raub in Opladen verletzt >>

Begeisternde Elfen genießen Pokaltriumph


Der erste Titel ist da! Für die Bayer Handballerinnen besteht jedoch kein Anlass sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Bereits wenige Minuten nach der Siegerehrung war der offene Wettkampf in der Meisterschaft präsent. „Wenn wir so spielen, dann ist auch in der Meisterschaft viel möglich“, erklärte Laura Steinbach mit Blick auf das bereits am Mittwoch beginnende Halbfinale gegen den VfL Oldenburg. Die Entscheidung über den Finaleinzug fällt dann am kommenden Sonntag in der heimischen Smidt-ARENA (Anwurf 16 Uhr).

Auszeichnungen für Woltering, Ahlgrimm und Müller
Die Nationalspielerin trat im Finale als eiskalte Vollstreckerin in Erscheinung und traf nach Belieben gegen Blombergs Natalie Hagel. Der Sieg im DHB-Pokal war aber auch ein Erfolg der ganzen Mannschaft. Clara Woltering wurde nach zwei starken Partien als beste Torhüterin des Turniers gewählt, Heike Ahlgrimm und Anne Müller erhielten gemeinsam die Auszeichnung als beste Spielerin der Pokalendrunde. Lediglich die Ehrung für die beste Torschützin räumte mit Franziska Mietzner keine Spielerin des Elfenkaders ab.

Auch dieser Punkt ist wenig verwunderlich, denn während man sich beim Pokalvierten Frankfurt/Oder im Angriff zu sehr auf Mietzner fixierte, verteilten sich die Tore der Bayer Handballerinnen auf alle Feldspielerinnen. Angesichts der Dominanz mit der die Elfen auftraten, konnte Trainerin Renate Wolf auch dem gesamten Kader ausreichende Einsatzzeiten gewähren.

Der Kräfteverschleiß hielt sich für das Team im überschaubaren Rahmen, was angesichts der nun anstehenden Halbfinalpartien gegen den VfL Oldenburg keine unwesentliche Rolle spielt. Die Niedersächsinnen hatten nach ihrem Viertelfinalsieg über Frisch Auf Göppingen am vorherigen Wochenende kein Spiel mehr, die Elfen mussten hingegen dreimal antreten – Dem Krimi am Mittwoch gegen Frankfurt/Oder, als man nur aufgrund der Auswärtstore-Regel den Halbfinaleinzug feiern konnte, folgten am Wochenende in Riesa zwei Galavorstellungen gegen Buxtehude (31:21) und Blomberg (34:23).

Geheimwaffe Spaghetti-Eis
Neben der notwendigen Entschlossenheit und dem für einen Erfolg unabdingbaren Glauben an den Sieg, der sich auch in den vorher produzierten Siegershirts ausdrückte, hatte Renate Wolf nach dem Halbfinaleinzug gegen Frankfurt/Oder mit einem gemeinsamen Eisessen die mentale Belastung gelöst. „Das war für mich, aber auch für die Mannschaft unheimlich wichtig“, so die Trainerin, die am letzten Mittwoch angesichts der beiden dramatischen Spiele gegen Elda und Frankfurt „völlig am Ende“ war. Auch dieses Mal werden mit einem gemeinsamen Essen am heutigen Abend beim Sponsor, dem Lindner Hotel BayArena, die Akkus wieder aufgetankt, nachdem die gesamte Mannschaft zuvor beim Fernsehsender CenterTV zu Gast war.

Die Spielweise der Elfen war begeisternd. Nicht nur die eigenen gut 70 mitgereisten Fans waren beeindruckt, sondern auch die Fans aus Buxtehude und Frankfurt feuerten die Bayer Handballerinnen im Endspiel lautstark an. Mannschaftskapitänin Clara Woltering bedankte sich in der Halbzeit und auch nach den Spiel bei den Fangruppen für die großartige Unterstützung. Auch der im Halbfinale unterlegene Buxtehuder SV, nach einem 23:19 über Frankfurt/Oder Pokaldritter, zeigte bei der Siegerehrung wahren Sportsgeist und startete beim Gang der Elfen zur Pokalübergabe eine „La Ola“.

Unter den Fans der Elfen war auch Leverkusens Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn, der wie Renate Wolf eine Sektdusche über sich ergehen lassen musste. „Schluss mit Vizekusen“, erklärte das Stadtoberhaupt nach dem neunten Pokalsieg. Der bis dahin letzte Pokalerfolg datiert übrigens aus dem Jahr 2002, als die Fußballer wenig später mit drei zweiten Plätzen an der Wortschöpfung durch eine große Boulevardzeitung entscheidenden Anteil hatten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.07.2011 09:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet