Stadtplan Leverkusen
03.03.2010 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Melanie Kraus will fünften Sieg „Rund um das Bayer-Kreuz“   Das Dschungelbuch >>

OB Buchhorn traf die „Türkische Gemeinde in NRW“


Am Dienstag, 02. März, traf sich Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn mit dem Landesvorsitzendem und dem Geschäftsführer der „Türkischen Gemeinde in Nordrhein-Westfalen“ im Rathaus Leverkusen.
Der Vorsitzende Deniz Güner und der Geschäftsführer Ilhami Kurtulus wiesen auf die Zielsetzung der „Türkischen Gemeinde Deutschland“ hin:

Die Türkische Gemeinde wurde 1995 in Hamburg gegründet und vertritt die Belange und Interessen der Deutschlandtürken gegenüber staatlichen Institutionen und der Öffentlichkeit.
Die Türkische Gemeinde Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Duisburg ist einer von 270 Einzelvereinen bundesweit. Güner und Kurtulus bekräftigten, dass sie die Integrationspolitik der Landesregierung NRW unterstützen.

Als Gastgeschenk überreichten Deniz Güner und Ilhami Kurtulus dem Oberbürgermeister das „Blaue Auge“ (Nazar boncugu). Das Auge gilt als anatolisches Glücksymbol, bringt seinem Besitzer Energie, Glück und Reichtum und schützt vor dem bösen Blick.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.04.2015 09:15 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter