Stadtplan Leverkusen
06.10.2009 (Quelle: Wirtschaftsförderung)
<< Rüdiger Scholz möchte in den Landtag   "Woche des bürgerschaftlichen Engagements"
Dr. Pott: "Ehrenamtler übernehmen in besonderer Weise Verantwortung für ihre Mitmenschen"
>>

WfL wirbt bei der weltweit größten Gewerbeimmobilienmesse EXPO REAL für den Standort Leverkusen


Die Wirtschaftsförderung Leverkusen trotzt der Krise: Noch bis Mittwoch ist das Team um Geschäftsführer Wolfgang Mues auf der Gewerbeimmobilienmesse EXPO REAL in München vertreten, um potentiellen Investoren und Projektentwicklern den Standort Leverkusen schmackhaft zu machen.
Montag, halb zehn in München: Für das Team der Wirtschaftsförderung Leverkusen (WfL) begannen gestern Morgen drei wichtige Tage auf der größten internationalen Gewerbeimmobilienmesse. Bereits zum sechsten Mal präsentiert sich der Wirtschaftsstandort Leverkusen auf der EXPO REAL, die sich diesmal mit 1.600 Ausstellern auf sechs Messehallen verteilt. Die WfL beteiligt sich als Mitaussteller am Gemeinschaftsstand der Metropolregion Köln Bonn.
Der Auftrag: Potentiellen Investoren und Projektentwicklern den Standort Leverkusen schmackhaft machen und sie von den vielfältigen Talenten der Region überzeugen. Unter anderem werden die Gewerbegebiete Innovationspark, Hornpottweg, Hitdorf Nord, die Stadtkante, der Büro- und Einzelhandelsstandort Wiesdorf Süd und die Büroimmobilie Bioplex vorgestellt. Für eine erfolgreiche Vermarktung legen sich WfL-Geschäftsführer Wolfgang Mues und seine Mannschaft ins Zeug. Fachliche Unterstützung bei den Beratungsgesprächen bekommt die WfL von einem Vertreter des Baudezernats der Stadt Leverkusen.
Die Wirtschaftskrise macht aber auch vor der EXPO REAL nicht Halt. Die Messe verzeichnet in diesem Jahr deutlich weniger Aussteller und Besucher als in den Vorjahren. Für die Leverkusener Wirtschaftsförderung ein Grund mehr, dem allgemeinen Trend zu trotzen und bei der größten und wichtigsten
Gewerbeimmobilienmesse präsent zu sein. Mehr als 20 Projekt- und Immobilienvertreter hatten sich bereits im Vorfeld zu einem persönlichen Gespräch mit den WfLProjektleitern am Messestand der EXPO REAL verabredet.
„Gerade in Zeiten der Krise gehört Standortmarketing zu den zentralen Aufgaben im Wettbewerb mit anderen Wirtschaftsstandorten und Regionen“, findet Wirtschaftsförderer Wolfgang Mues und erklärt die wesentlichen Vorteile der EXPO REAL. „Im Rahmen einer solchen Messe können wir in relativ kurzer Zeit sehr viele Geschäftstermine mit den wichtigen Marktteilnehmern der Immobilienbranche wahrnehmen, die sich hier mit gemeinsamen Zielen an einem Ort treffen.“
Den ersten Messetag ließen die Wirtschaftsförderer zusammen mit den Vertretern der Metropolregion Köln Bonn sowie Partnern und Kunden am Montagabend standesgemäß bei einem Glas Kölsch ausklingen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 25.04.2018 15:49 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter