Kioskräuber trug schwarzes Kapuzenshirt - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1130 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1079 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 796 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 776 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 764 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 749 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 747 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 739 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 9 / 738 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 10 / 728 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Kioskräuber trug schwarzes Kapuzenshirt

Veröffentlicht: 10.05.2009 // Quelle: Polizei

Ein 25-30-jähriger, bislang Unbekannter hat am Freitag Abend (08. Mai) einen Kiosk in Quettingen beraubt. Gegen 19.15 Uhr betrat der südländisch wirkende, cirka 170cm große Täter das kleine Ladenlokal an der Quettinger Straße.

Zu diesem Zeitpunkt hielt sich dort lediglich eine Angestellte (19) auf. Der zusätzlich mit einer gelbgetönten Brille und einer weißen Mundbedeckung Getarnte richtete eine schwarze Pistole auf die 19-jährige. Er forderte die Eingeschüchterte auf, die Kasse zu öffnen und ihm das Bargeld auszuhändigen. Eingeschüchtert kam die 19-Jährige dieser Aufforderung nach.

Mit seiner Beute in dreistelliger Höhe flüchtete der Unbekannte dann eilig über einen benachbarten Schulhof in Richtung der Pfarrer-Jekel-Straße.
Einer Zeugin (33) , die den Räuber weglaufen sah, fielen dessen "auffallend stämmigen Beine" auf. Der Flüchtige habe zudem auffallend dicke, dunkle Augenbrauen, so beide Zeuginnen gegenüber den aufnehmenden Beamten. Sein schwarzer Kapuzenpulli habe braune Streifen gehabt (ähnlich Tigerlook).

Das Kriminalkommissariat 14 bittet weitere Zeugen um sachdienliche Hinweise unter Tel.-Nr. 0221/229-0.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.561
Weitere Artikel vom Autor Polizei