Stadtplan Leverkusen
29.01.2009 (Quelle: Polizei)

<< Danny Ecker tastet sich an die Norm für Turin heran   Chemie-Olympioniken trainieren bei LANXESS
Professionelle Vorbereitung auf die dritte Runde der 41. Internationalen Chemie-Olympiade 2009 in Leverkusen
>>

Zwei bewaffnete Raubüberfälle in Wiesdorf



Gestern (28.01.09) haben ein einzelner Täter ein Friseurgeschäft und ein Räubertrio einen Spielsalon in Wiesdorf überfallen.

Die erste Tat ereignete sich um 08.40 Uhr in einem Frisörsalon auf der Breidenbachstraße. Wenige Minuten nachdem ein Mitarbeiter (40) das Geschäft aufgeschlossen hatte, betrat der Täter den Laden.
Plötzlich zog der Unbekannte eine Schusswaffe aus seiner Jackentasche und forderte von dem 40-Jährigen die sofortige Herausgabe des Bargeldes. Nachdem der Angestellte die Kasse wie verlangt geöffnet hatte, griff der unmaskierte Mann nach den Geldscheinen. Als der Angestellte seine Hand in Richtung des Täters bewegte, schlug der dem 40-Jährigen die Waffe an den Kopf und ergriff umgehend die Flucht aus dem Salon. Der Geschädigte konnte noch sehen, dass der Räuber zu Fuß in Richtung Dönhoffstraße davon lief.

Der Täter, von dem zum gegenwärtigen Zeitpunkt ein Phantombild erstellt wird, kann nach Angaben des Zeugen wie folgt beschrieben
werden:

- cirka 25 Jahre alt
- ungefähr 175cm groß
- heller Hauttyp
- schlanke Gestalt
- kantiges Gesicht mit hervorstehenden Wangenknochen
- bekleidet mit einer hellbeige farbenen Stoffjacke, weißer Wollmütze
und schwarzer Hose


Gegen 22.20 Uhr wurde die Angestellte (48) einer Spielhalle auf der Nobelstraße von drei Männern überfallen.
Die maskierten Täter betraten das zu diesem Zeitpunkt publikumsfreie Geschäft. Während einer der Räuber an der Tür stehen blieb und scheinbar "Schmiere" stand, begaben sich seine Mittäter zu der Kassiererin und forderten unter Vorhalt einer Schusswaffe die Tageseinnahmen. Nachdem die eingeschüchterte Frau die Kasse geöffnet hatte, ergriff der Haupttäter die Geldscheine und flüchtete mit seinen Komplizen in Richtung Dhünnstraße.

Alle drei Räuber sind cirka 20 Jahre alt, 175 cm groß und von normaler Statur. Der Haupttäter hat schwarze Haare und ist augenscheinlich Südländer. Er war mit einer schwarzen Lederjacke, einem hellen Kapuzenpullover und einer Jeans bekleidet. Seine Mittäter trugen hüftlange Jacken und hatten jeweils einen dunklen Schal vors Gesicht gebunden.

Das Kriminalkommissariat 14 bittet Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter der Rufnummer 0221/229-0 zu melden.


Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
30.01.2009: Überfall auf Friseurgeschäft in Leverkusen-Wiesdorf - Phantombild
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 29.01.2009 19:00 von leverkusen.