Stadtplan Leverkusen
09.01.2009 (Quelle: Polizei)
<< Kleinwagen rutscht in Wartehäuschen   Der kleine Tag besucht die Erde >>

Halsbrecherische Fluchtfahrt zweier Diebinnen


Am Donnerstagnachmittag (08. Januar) sind in Leverkusen trotz Flucht vor der Polizei zwei Einbrecherinnen (16, 23) festgenommen worden.

Ihr Nissan mit Duisburger Kennzeichen war gegen 14.30 Uhr einer Zivilstreife im Verlauf der Bismarckstraße aufgefallen. Als die Beamten den Wagen anhalten wollten, gab die 16-jährige Fahrerin Gas.
Über mehrere rote Ampeln ging die Flucht vor der Polizei. Zwei Mal steuerte die Minderjährige den Nissan in den Gegenverkehr, um schneller vorwärts zu kommen. In beiden Fällen konnten entgegenkommende Autofahrer nur durch Vollbremsungen einen Zusammenstoß verhindern.

All das nützte den jungen Frauen nicht. Im Verlauf der Raoul-Wallenberg-Straße stoppten die Beamten ihren Wagen. Die Fahrerin und ihre Begleiterin (23) taten zunächst so, als verstünden sie kein Deutsch, gaben falsche Personalien an. Doch schnell war klar, dass die beiden nicht nur wegen fehlender Führerscheine fliehen wollten.

In dem Wagen wurden u.a. Schmuck, Bargeld und Einbruchswerkzeug gefunden. Wie sich später auf der Wache herausstellte, hatten die Frauen auch in ihrer Unterwäsche Schmuck versteckt. Sämtliche Gegenstände wurden einbehalten, auch der Nissan wurde wegen ungeklärter Eigentumsverhältnisse sichergestellt.

Die beiden aus Südosteuropa stammenden Frauen wurden vorläufig festgenommen. Ihre genaue Identität wurde später festgestellt. Das aufgefundene Diebesgut wird derzeit dementsprechenden Taten zugeordnet. Beide Täterinnen sind in der Vergangenheit bereits wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Die 16-Jährige wurde von der Staatsanwaltschaft entlassen. Sie wird Jugendamt übergeben, ihre Komplizin einem Haftrichter vorgeführt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 09.01.2009 15:54 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter